Studienanfänger 2011/12: Analyse der Situation der Studienanfänger in der Bundesrepublik Deutschland

Projektbeginn: 01.08.2011 - Projektende: 30.06.2013

Bezugsgruppe der seit dem Wintersemester 1983/84 laufenden Untersuchungsreihe "Analyse der Situation der Studienanfänger in der Bundesrepublik Deutschland" sind die erstmalig an einer deutschen Hochschule eingeschriebenen Studienanfängerinnen und Studienanfänger (1. Hochschulsemester). Ziel ist die Erhebung, Analyse und Aufbereitung von Informationen über Motive und Begleitumstände der Studiengang- und Hochschulwahl, Umfang und Ursachen verzögerten Studienbeginns, Alter, Bildungs- und Berufswege vor Studienbeginn, Verwirklichung der Studienabsichten, Einstellungen zum Studium, berufliche Ziele und Erwartungen, Einschätzungen des begonnenen Studiums, mögliche Kenntnis- und Fähigkeitsdefizite zu Beginn des Studiums sowie Daten zur sozialen und regionalen Herkunft.

Die Untersuchung folgt seit dem Wintersemester 2003/04 einem zweiteiligen Erhebungskonzept:

  • In einem ersten Untersuchungsteil zu Beginn des jeweiligen Wintersemesters werden mittels einer schriftlich-postalischen Befragung die zu diesem Zeitpunkt bereits gefallenen Studienwahlentscheidungen (Fach, Abschluss, Hochschule) und deren Motive sowie relevante Hintergrunddaten und die Wege zum Studium erhoben.
  • In einem kurz nach Semesterende als Online-Befragung durchgeführten zweiten Untersuchungsteil wird gefragt, welche Studienerfahrungen bisher gemacht wurden, wie die Studienorganisation und die Studienbedingungen bewertet werden, ob die verfügbaren Kenntnisse für die fachlichen Anforderungen des ersten Semesters ausreichten und ob bzw. welche Konsequenzen (Fach- oder Hochschulwechsel oder Studienabbruch) beabsichtigt sind.

Im Wintersemester 2011/12 wurden analog zur Befragung der Studienanfänger(innen) im ersten Hochschulsemester zum ersten Mal bundesweit die Anfänger(innen) von Masterstudiengängen befragt. Informationen über die Fortsetzung der beruflichen Qualifizierung mittels eines Masterstudiums, über die Beweggründe für die Wahl eines bestimmten Masterstudiums oder die zwischen Bachelorabschluss und Masterstudium liegende Zeit sind von großer Bedeutung, um den Übergang zum gestuften Studiensystem und dessen Folgen beurteilen zu können.

Projektleitung

Percy Scheller
Percy Scheller Projektleitung 0511 450670-414

Projektmitarbeit

Judith Grützmacher Dr. Kristina Hauschildt Sören Isleib

Pressekontakt

Daniel Matthes
Daniel Matthes 0511 450670-532
Zum Pressebereich