Susanne Jaudzims

Dr. Susanne Jaudzims

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
Stellvertretende Abteilungsleitung
  • 0511 450670-177
  • 0511 450670-960

Dr. Susanne Jaudzims studierte Soziologie und Pädagogik an der Universität Hannover. 2011 wurde sie an der Universität Oldenburg im Fach Pädagogik mit einem Schwerpunkt im Bildungsmanagement promoviert. Sie verfügt über langjährige Erfahrungen in Forschung und Wissenschaftsmanagement. Seit April 2016 ist sie am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) stellvertretende Leiterin der Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Dimensionen im Handlungsfeld Personal. Konzeption einer Führungskräfteentwicklung für das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Jaeger, M., Jaudzims, S., & Leszczensky, M. (2017).
Dimensionen im Handlungsfeld Personal. Konzeption einer Führungskräfteentwicklung für das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Wissenschaftsmanagement - Zeitschrift für Innovation, 23. Jahrgang, Heft 2, 48-51.

Learning Outcomes - Paradigmenwechsel in der Hochschullehre.

Jaudzims, S. (2013).
Learning Outcomes - Paradigmenwechsel in der Hochschullehre. Lehre & Forschung - Hochschule im Fokus. Interdisziplinäre Schriftenreihe zu Hochschulbildung, Hochschulleben, Hochschulmanagement und Hochschulpolitik, Band 19. Hamburg: Kovač.

Learning Outcomes in der Hochschulbildung. Chancen, Herausforderungen und Grenzen eines lernerorientierten Ansatzes in der Hochschullehre.

Jaudzims, S. (2011).
Learning Outcomes in der Hochschulbildung. Chancen, Herausforderungen und Grenzen eines lernerorientierten Ansatzes in der Hochschullehre. Dissertation, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Deutschland und die Schaffung eines europäischen Hochschul- und Forschungsraumes.

Jaudzims, S., & Schnitzer, K. (2007).
Deutschland und die Schaffung eines europäischen Hochschul- und Forschungsraumes. In Bretschneider, F., & Wildt, J. (Hrsg.), Handbuch Akkreditierung von Studiengängen (2. Auflage, S. 21-34). Bielefeld: Bertelsmann.

Hält die Akkreditierung, was sie verspricht? Eine qualitativ-empirische Bestandsaufnahme.

Jaudzims, S. (2005).
Hält die Akkreditierung, was sie verspricht? Eine qualitativ-empirische Bestandsaufnahme. evaNet-Positionen, 5.
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Dimensionen im Handlungsfeld Personal. Konzeption einer Führungskräfteentwicklung für das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Jaeger, M., Jaudzims, S., & Leszczensky, M. (2017).
Dimensionen im Handlungsfeld Personal. Konzeption einer Führungskräfteentwicklung für das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Wissenschaftsmanagement - Zeitschrift für Innovation, 23. Jahrgang, Heft 2, 48-51.

Learning Outcomes - Paradigmenwechsel in der Hochschullehre.

Jaudzims, S. (2013).
Learning Outcomes - Paradigmenwechsel in der Hochschullehre. Lehre & Forschung - Hochschule im Fokus. Interdisziplinäre Schriftenreihe zu Hochschulbildung, Hochschulleben, Hochschulmanagement und Hochschulpolitik, Band 19. Hamburg: Kovač.

Learning Outcomes in der Hochschulbildung. Chancen, Herausforderungen und Grenzen eines lernerorientierten Ansatzes in der Hochschullehre.

Jaudzims, S. (2011).
Learning Outcomes in der Hochschulbildung. Chancen, Herausforderungen und Grenzen eines lernerorientierten Ansatzes in der Hochschullehre. Dissertation, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Deutschland und die Schaffung eines europäischen Hochschul- und Forschungsraumes.

Jaudzims, S., & Schnitzer, K. (2007).
Deutschland und die Schaffung eines europäischen Hochschul- und Forschungsraumes. In Bretschneider, F., & Wildt, J. (Hrsg.), Handbuch Akkreditierung von Studiengängen (2. Auflage, S. 21-34). Bielefeld: Bertelsmann.

Hält die Akkreditierung, was sie verspricht? Eine qualitativ-empirische Bestandsaufnahme.

Jaudzims, S. (2005).
Hält die Akkreditierung, was sie verspricht? Eine qualitativ-empirische Bestandsaufnahme. evaNet-Positionen, 5.
Lehre
  • SoSe 2017: Lehrauftrag "Hochschulforschung und qualitative Forschungsmethoden: Das Spannungsfeld zwischen Forschung, Praxis und Politik" im Bachelorstudiengang Soziologie der Universität Kassel an der Professur für Methoden der Empirischen Sozialforschung (Prof. Dr. Volker Stocké)
  • SoSe 2016: Lehrauftrag "Einführung in die Qualitative Inhaltsanalyse" im Bachelorstudiengang Soziologie der Universität Kassel an der Professur für Methoden der Empirischen Sozialforschung (Prof. Dr. Volker Stocké)
  • WiSe 2015/16: Mentorentätigkeit im Modul "Personalmanagement", berufsbegleitender Masterstudiengang Bildungs- und Wissenschaftsmanagement (MBA) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (zus. mit Prof. Dr. Fred G. Becker, Universität Bielefeld)
  • SoSe 2015: Lehrauftrag "Einführung in die Qualitative Inhaltsanalyse" im Bachelorstudiengang Soziologie der Universität Kassel an der Professur für Methoden der Empirischen Sozialforschung (Prof. Dr. Volker Stocké)
  • WiSe 2014/15: Mentorentätigkeit im Modul Lifelong learning umsetzen. Strukturelle und inhaltliche Neuerungen durch lebensbegleitendes Lernen, berufsbegleitender Masterstudiengang Bildungs- und Wissenschaftsmanagement (MBA) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (zus. mit Prof. Dr. Detlef Kuhlenkamp)
  • 2009-2013: Lehrbeauftragte der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät Bildungs- und Sozialwissenschaften (Bachelorstudiengang Pädagogik, Masterstudiengang Erziehungs- und Bildungswissenschaften)
Mitgliedschaften und Ämter
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS), Sektion Bildung und Erziehung