Christian Kerst

Dr. Christian Kerst

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
  • 0511 450670-141
  • 0511 450670-960
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Nationaler Bildungsbericht: "Bildung in Deutschland"
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Bildung und Qualifikation als Grundlage der technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands.

Leszczensky, M., Helmrich, R., Frietsch, R., Ebcinoğlu, F., Heine, C., Heublein, U., ... & Troltsch, K. (2008).
Bildung und Qualifikation als Grundlage der technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands. Bericht des Konsortiums "Bildungsindikatoren und technologische Leistungsfähigkeit". Studien zum deutschen Innovationssystem, Nr. 8-2008.

Arbeiten unter Wert? Vertikal und horizontal inadäquate Beschäftigung von Hochschulabsolventen der Abschlussjahrgänge 1997 und 2001.

Fehse, S., & Kerst, C. (2007).
Arbeiten unter Wert? Vertikal und horizontal inadäquate Beschäftigung von Hochschulabsolventen der Abschlussjahrgänge 1997 und 2001. Beiträge zur Hochschulforschung, 29(1), 72-98.

Studienanfänger im Wintersemester 2005/06.

Heine, C., Kerst, C., & Sommer, D. (2007).
Studienanfänger im Wintersemester 2005/06. Wege zum Studium, Studien- und Hochschulwahl, Situation bei Studienbeginn (HIS:Forum Hochschule 1/2007). Hannover: HIS.
ISBN 1863-5563

Hochschule und Hochschulentwicklung in der nationalen und internationalen Bildungsberichterstattung.

Wolter, A., & Kerst, C. (2007).
Hochschule und Hochschulentwicklung in der nationalen und internationalen Bildungsberichterstattung. In H.-H. Krüger, T. Rauschenbach & U. Sander (Hrsg.), Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Sonderheft 6: Bildungs- und Sozialberichterstattung (S. 186-206). Wiesbaden: Springer VS.

Die Ausbildungsleistungen der Hochschulen.

Egeln, J., Eckert, T., Heine, C., Kerst, C., & Leszczensky, M. (Hrsg.) (2006).
Die Ausbildungsleistungen der Hochschulen. Eine international vergleichende Analyse im Rahmen des Berichtssystem zur technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands (HIS-Kurzinformation A6/2006). Hannover: HIS.

Bestimmungsgründe für die Wahl von ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studiengängen.

Heine, C., Egeln, J., Kerst, C., Müller, E., & Park, S.-M. (2006).
Bestimmungsgründe für die Wahl von ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studiengängen. Ausgewählte Ergebnisse einer Schwerpunktstudie im Rahmen der Berichterstattung zur technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands (HIS-Kurzinformation A2/2006). Hannover: HIS.

Ingenieur- und Naturwissenschaften: Traumfach oder Albtraum?.

Heine, C., Egeln, J., Kerst, C., Müller, E., & Park, S.-M. (2006).
Ingenieur- und Naturwissenschaften: Traumfach oder Albtraum?. Eine empirische Analyse der Studienfachwahl (ZEW Wirtschaftsanalysen 81). Baden-Baden: Nomos.

Bildung in Deutschland. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration.

Konsortium Bildungsberichterstattung (Hrsg.) - HIS-Mitarbeiter(innen): Wolter, A., Kerst, C., Heine, C., Isserstedt, W., Leszczensky, M., Schaeper, H., & Spangenberg, H. (2006).
Bildung in Deutschland. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration. Bielefeld: Bertelsmann.

Selbständigkeit und Unternehmensgründung von Hochschulabsolventen fünf Jahre nach dem Studium. Eine Auswertung der HIS-Absolventenbefragungen 2002/2003.

Kerst, C., & Minks, K.-H. (2005).
Selbständigkeit und Unternehmensgründung von Hochschulabsolventen fünf Jahre nach dem Studium. Eine Auswertung der HIS-Absolventenbefragungen 2002/2003. (HIS-Kurzinformation A8/2005). Hannover: HIS.

Die Ausbildungsleistungen der Hochschulen.

Egeln, J., Eckert, T., Heine, C., Heublein, U., Kerst, C., Lang, T., ... & Wolter, A. (2005).
Die Ausbildungsleistungen der Hochschulen. Eine international vergleichende Analyse im Rahmen des Berichtssystems zur Technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands (HIS-Kurzinformation A5/2005). Hannover: HIS.

Fünf Jahre nach dem Studienabschluss. Berufsverlauf und aktuelle Situation von Hochschulabsolventinnen und -absolventen des Prüfungsjahrgangs 1997.

Kerst, C., & Minks, K.-H. (2005).
Fünf Jahre nach dem Studienabschluss. Berufsverlauf und aktuelle Situation von Hochschulabsolventinnen und -absolventen des Prüfungsjahrgangs 1997. (Hochschulplanung 173). Hannover: HIS.
ISBN 3-930447-65-7

Implementation der neuen Studiengänge - Stand und Auswirkungen auf Studierbereitschaft und Studierchancen.

Kerst, C., Heine, C., & Wolter, A. (2005).
Implementation der neuen Studiengänge - Stand und Auswirkungen auf Studierbereitschaft und Studierchancen. In F. Gützkow & G. Quaißer (Hrsg.), Jahrbuch Hochschule gestalten 2005. Denkanstöße zum Bologna-Prozess (S. 25-47). Bielefeld: UWV.

Gli studi panel tedeschi sui laureati.

Schaeper, H., Kerst, C., Minks, K.-H., & Briedis, K. (2005).
Gli studi panel tedeschi sui laureati. In A. Cammelli (Hrsg.), La qualità del capitale umano dell'università in Europa e in Italia (S. 95-122). Bologna: Il Mulino.

Indikatoren zur Ausbildung im Hochschulbereich.

Egeln, J., Eckert, T., Heine, C., Kerst, C., & Weitz, B. (2004).
Indikatoren zur Ausbildung im Hochschulbereich. Bericht im Rahmen des Berichtssystems zur technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands (HIS-Kurzinformation A3/2004). Hannover: HIS.

Indikatoren zur Ausbildung im Hochschulbereich.

Griesbach, H., Heine, C., Heublein, U., Kerst, C., Leszczensky, M., Middendorff, E., ... & Rieping, H. (2003).
Indikatoren zur Ausbildung im Hochschulbereich. Bericht für 2003 im Rahmen des Berichtssystems zur Technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands (HIS-Kurzinformation A3/2003). Hannover: HIS.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Berufseinmündung von Hochschulabsolventen aus Sozial-/Politikwissenschaft. Ergebnisse aus dem HIS-Absolventenpanel.

Kerst, C. (2006, Januar).
Berufseinmündung von Hochschulabsolventen aus Sozial-/Politikwissenschaft. Ergebnisse aus dem HIS-Absolventenpanel. Vortrag an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.