Walburga Katharina Freitag

Dr. Walburga Katharina Freitag

Internationale Angelegenheiten
  • 0511 450670-392
  • 0511 450670-960

Dr. Walburga Katharina Freitag studierte Erziehungswissenschaften und Soziologie an der Universität Bielefeld und der Deakin University, Australien. 2003 promovierte sie mit einer wissens- und wissenschaftssoziologischen Arbeit über Contergan. Seit Oktober 2005 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am DZHW tätig und seitdem mit Fragen der Europäisierung hochschulischer Bildung, lebenslangem Lernen und der Durchlässigkeit in die Hochschule befasst. Von 2012 bis 2020 leitete sie die Evaluation des Bund-Länder-Wettbewerbs "Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen". Gegenwärtig ist sie zuständig für die Entwicklung einer Internationalisierungsstrategie des DZHW.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Internationalisierung, Europäisierung, Governance wissenschaftlicher Weiterbildung, Durchlässigkeit und Öffnung der Hochschule, Institutionalisierung neuer Ordnungssysteme im Zertifikatsbereich

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Forschungscluster: Verhältnis von beruflicher und hochschulischer Bildung
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Permeability in education, vocational training and further education - the key to lifelong learning.

Freitag, W. K. (2007).
Permeability in education, vocational training and further education - the key to lifelong learning. Expertise for Presidency Conference 'Realizing the European Learning Area', Munich, 4-5 June 2007.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung - Politische Weiterbildung als neuer Pfad in die Hochschule?

Freitag, W. K. (2011, Juni).
Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung - Politische Weiterbildung als neuer Pfad in die Hochschule? Vortrag auf der Tagung der akademie für arbeit und politik der Universität Bremen, "Am Ball bleiben" - Die Entwicklung von Schlüsselkompetenzen in der politischen und beruflichen Weiterbildung im Kontext des Lebenslangen Lernens, Bremen.

Neue Bildungswege in die Hochschule durch Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen.

Freitag, W. K. (2011, Mai).
Neue Bildungswege in die Hochschule durch Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen. Vortrag auf der Veranstaltung der Arbeitsgruppe "Offene Hochschule" der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung, Niedersachsen zum Thema Durchlässigkeit in die Hochschule, Hannover.

Anrechnung fachschulischer Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge. Das Kriterium der Gleichwertigkeit von Niveau und Inhalt.

Freitag, W. K. (2011, März).
Anrechnung fachschulischer Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge. Das Kriterium der Gleichwertigkeit von Niveau und Inhalt. Vortrag auf der Fachtagung des Projektes "Profis in Kitas II" an der Universität Bremen.

Modularisierung der fachschulischen Qualifizierung für Sozialpädagogik: Chancen und Grenzen für die Anwendung von Anrechnungsverfahren auf Hochschulstudiengänge.

Freitag, W. K. (2011, Januar).
Modularisierung der fachschulischen Qualifizierung für Sozialpädagogik: Chancen und Grenzen für die Anwendung von Anrechnungsverfahren auf Hochschulstudiengänge. Vortrag auf der Abschlusstagung des Transfer- und Kooperationsprojekts "Vertikale Durchlässigkeit in der Ausbildung von Erzieher/innen in Niedersachsen", an der Universität Hildesheim.

Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen - ein Beitrag zu sozialer Durchlässigkeit?

Freitag, W. K. (2010, November).
Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen - ein Beitrag zu sozialer Durchlässigkeit? Vortrag auf der Tagung "Leitbild trifft auf Praxis" der Hans-Böckler-Stiftung und der gemeinsamen Arbeitsstelle RUB und IGM in Bochum.

"Neue Bildungswege in die Hochschule?!" - Zur Bedeutung der Neuregelungen zum Hochschulzugang und der Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen.

Freitag, W. K. (2010, Oktober).
"Neue Bildungswege in die Hochschule?!" - Zur Bedeutung der Neuregelungen zum Hochschulzugang und der Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen. Vortrag in Bremen bei der Tagung der Senatorin für Bildung und Wissenschaft, Bremen, Projekt Lernen vor Ort.

(Zweiter und) Dritter Bildungsweg in die Hochschule - Renaissance oder Nebengleise?

Freitag, W. K. (2010, September).
(Zweiter und) Dritter Bildungsweg in die Hochschule - Renaissance oder Nebengleise? Vortrag auf der Tagung "Bildung für alle? Soziale Gerechtigkeit in der Bildung - Perspektiven für Bildungspolitik, Forschung und Praxis" der Hans-Böckler-Stiftung in Frankfurt am Main.

Lebenslanges Lernen und berufsbegleitendes Studieren als strategische Herausforderung der Hochschulen.

Freitag, W. K. (2010, September).
Lebenslanges Lernen und berufsbegleitendes Studieren als strategische Herausforderung der Hochschulen. Vortrag auf der Jahrestagung der DGWF, "Hochschulen im Kontext lebenslangen Lernens: Konzepte, Modelle, Realität", Regensburg.

"Mit beruflicher Qualifikation studieren" - Hochschulzugang & Anrechnung.

Freitag, W. K. (2010, August).
"Mit beruflicher Qualifikation studieren" - Hochschulzugang & Anrechnung. Vortrag in Frankfurt am Main beim Werkstattgespräch "Nachholender Bildungsaufstieg - mit beruflicher Qualifikation studieren" der Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften Frankfurt-Rhein-Main.

The Gravel Path from VET to HE in Germany - Reflections on Access, Advanced Standing and Accreditation of Prior Learning.

Freitag, W. K. (2010, Juli).
The Gravel Path from VET to HE in Germany - Reflections on Access, Advanced Standing and Accreditation of Prior Learning. Vortrag anläßlich des Workshops "Institutional Change at the Nexus of Vocational und Higher Education" am Wissenschaftszentrum Berlin - WZB.

Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen - Entwicklungen in Deutschland und aktueller Stand EU-Projekt.

Freitag, W. K. (2010, Juni).
Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen - Entwicklungen in Deutschland und aktueller Stand EU-Projekt. Vortrag beim Workshop im Rahmen des EU-Projekts: Netzwerk der Universitären Weiterbildung in der Großregion, Arbeitsgruppe "LA VAE", im Schloss Munsbach, Luxemburg.

Anrechenbarkeit von beruflicher Bildung auf das Studium - Stellenwert für Durchlässigkeit.

Freitag, W. K. (2010, April).
Anrechenbarkeit von beruflicher Bildung auf das Studium - Stellenwert für Durchlässigkeit. Vortrag beim Expertenworkshop II: Universitäre und berufliche Bildung - Annäherung oder Entfernung? Veranstaltung des IG Metall-Vorstands, des sfs der TU Dortmund und des ITB der Uni Bremen, in Frankfurt a. M.

Durchlässigkeit des Bildungssystems, Hochschulzugang und Anerkennung beruflicher Abschlüsse/Kompetenzen.

Freitag, W. K. (2010, Februar).
Durchlässigkeit des Bildungssystems, Hochschulzugang und Anerkennung beruflicher Abschlüsse/Kompetenzen. Vortrag anläßlich des 3. Hochschulpolitisches Forum der Hans Böckler Stiftung in Berlin.

Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen, Stand und Entwicklungsbedarfe.

Freitag, W. K. (2010, Februar).
Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen, Stand und Entwicklungsbedarfe. Vortrag bei der Sitzung der AG Durchlässigkeit des BIBB-Hauptausschuss in Bonn.

Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge - 10 Jahre nach Ratifizierung der Bologna-Erklärung.

Freitag, W. K. (2009, September).
Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge - 10 Jahre nach Ratifizierung der Bologna-Erklärung. Vortrag auf der Jahrestagung der DGWF, "Wissenschaftliche Weiterbildung. Zehn Jahre nach Bologna - Alter Wein in neuen Schläuchen oder Paradigmenwechsel?", Berlin.