Lena Maria Zimmer

Dr. Lena Maria Zimmer

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • 0511 450670-102
  • 0511 450670-960

Lena Zimmer ist seit März 2019 Postdoc in der Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung des DZHW. Zuvor war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung der Universität Mainz beschäftigt. Hier war sie in unterschiedliche Projektzusammenhänge im Bereich der Hochschul- und Wissenschaftsforschung eingebunden, zuletzt in die durch das BMBF geförderte „Arbeitsstelle Kleine Fächer“. Sie hat in der Soziologie zum wissenschaftlichen Karriereweg der Juniorprofessur promoviert. Im Rahmen der Hochschul- und Wissenschaftsforschung beschäftigt sie sich u. a. mit Fragen sozialer Ungleichheit, wissenschaftlichen Karrierewegen sowie der institutionellen Strukturierung wissenschaftlichen Wissens in Disziplinen.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
DZHW-Forschungsgruppe „Tenure Track“
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Die Rolle Deutschlands in der Griechenland-Krise. Argumente der Befürworter und Gegner eines zweiten Hilfspakets.

Zimmer, L. M. (2011).
Die Rolle Deutschlands in der Griechenland-Krise. Argumente der Befürworter und Gegner eines zweiten Hilfspakets. Gesellschaft, Wirtschaft, Politik (GWP), 60(4), S. 499-506.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Programmevaluationen im Auftrag des Bundes.

Zimmer, L. M., Altfeld, S., & Schulz, K. (2014, Juli).
Programmevaluationen im Auftrag des Bundes. Vortrag auf dem Workshop des Zentrums für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ), Universität Mainz.

Evaluation des Programms "Perspektive Berufsabschluss" - Förderinitiative 2 "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung". Zentrale Befunde.

Zimmer, L. M., Heinzelmann, S., & Koepf, T. (2013, Juni).
Evaluation des Programms "Perspektive Berufsabschluss" - Förderinitiative 2 "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung". Zentrale Befunde. Vortrag auf der Transferfachtagung des BMBF-Programms "Perspektive Berufsabschluss", Bonn.

Programmevaluationen.

Zimmer, L. M., & Grendel, T. (2013, März).
Programmevaluationen. Vortrag auf dem Workshop des Zentrums für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ), Universität Mainz.

Forschung im Fokus - Hochschullehre und Studium.

Zimmer, L. M. (2012, September).
Forschung im Fokus - Hochschullehre und Studium. Moderation von Track A: Forschungsreferate 7 / Innovative Lehr- und Lernformen II auf der 41. Jahrestagung der dghd, Universität Mainz.

Evaluation des Programms "Perspektive Berufsabschluss" - Förderinitiative 2 "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung".

Zimmer, L. M., Heinzelmann, S., & Koepf, T. (2012, Juni).
Evaluation des Programms "Perspektive Berufsabschluss" - Förderinitiative 2 "Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung". Präsentation auf der Sitzung des Programmbeirats, BMBF, Bonn.
CV
Beruflicher Werdegang
seit 04/2021

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Leibniz Forschungszentrum Wissenschaft und Gesellschaft, Universität Hannover

seit 03/2019

wissenschaftliche Mitarbeiterin, DZHW (Abteilung 1, Prof. Dr. Sandra Buchholz), Hannover

09/2017 - 02/2019

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Arbeitsstelle Kleine Fächer (Prof. Dr. Uwe Schmidt), Universität Mainz

01/2017 - 08/2017

Stipendiatin der Walter und Sibylle Kalkhof-Rose-Stiftung, Akademie der Wissenschaft und der Literatur Mainz

05/2012 - 12/2016

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (Prof. Dr. Uwe Schmidt), Universität Mainz

04/2011 - 10/2012

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Soziologie, Abteilung "Sozialstruktur und soziale Ungleichheit" (Prof. Dr. Stefan Hradil), Universität Mainz

11/2011-05/2012

wissenschaftliche Mitarbeiterin, Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung (ZBH), Universität Mainz

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Akademischer Werdegang
02/2018

Promotion im Fach Soziologie (Dr. phil.) an der Universität Mainz; Gesamtnote: magna cum laude, Verteidigung: summa cum laude
Titel der Dissertation: Das Kapital der Juniorprofessorenschaft. Einflussfaktoren bei der Berufung von der Junior- auf die Lebenszeitprofessur

10/2002 - 03/2011

Studium der Soziologie mit dem Abschluss Diplom-Soziologin (Dipl. Soz.) an der Universität Mainz, Wahlpflichtfächer: Politikwissenschaft, Arbeitsrecht; Gesamtnote: 1,2

09/2010 - 03/2011

Diplomarbeit in der Abteilung "Organisation von Arbeit und Betrieb"; Betreuer: Prof. Dr. Peter Preisendörfer; Note: 1,0
Titel: Die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft aus Perspektive der Theorie rationaler Wahl

Mitgliedschaften und Ämter
  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie
  • Sektion "Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Arbeitskreis "Wissenschafts- und Hochschulforschung" in der Sektion "Wissenschafts- und Technikforschung" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie
Auszeichnungen
  • Sachbeihilfe der Walter und Sibylle Kalkhof-Rose-Stiftung für exzellente Forschungsvorhaben von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, Akademie der Wissenschaft und der Literatur Mainz
  • Preis des Instituts für Soziologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für herausragende Abschlussarbeiten
  • Preis des Fachbereichs 02 Sozialwissenschaften, Medien und Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für herausragende Abschlussarbeiten
Begutachtungen
  • Berliner Journal für Soziologie
  • Beiträge zur Hochschulforschung
  • Higher Education
  • Social Inclusion
  • Soziale Welt
  • Studies in Higher Education
  • VS Springer