Bernd Kleimann

Prof. Dr. Bernd Kleimann

Abteilung Governance in Hochschule und Wissenschaft
Abteilungsleitung
  • 0511 450670-363
  • 0511 450670-960

Prof. Dr. Bernd Kleimann ist Leiter der Abteilung "Governance in Hochschule und Wissenschaft" des DZHW. 2015 wurde ihm von der Universität Kassel die Venia legendi für "Soziologie unter besonderer Berücksichtigung der Hochschulforschung und Organisationssoziologie" verliehen. Seine Promotion in Philosophie erfolgte nach einem Magisterstudium an den Universitäten Hagen, Marburg und Tübingen und einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg im Jahr 2000 an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Von 2001 bis 2014 war er in der Abteilung Hochschulentwicklung der Hochschul-Informations-System GmbH tätig, von der er 2014 ins DZHW wechselte. Er lehrt an der Universität Kassel und als Lehrbeauftragter an der Hochschule Osnabrück.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Organisationssoziologisch orientierten Hochschulforschung und ihrer (sozial- und kommunikations-)theoretischen Fundierung, Organisationssoziologie, Governance des Hochschulsystems.

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Forschungscluster: Fachkulturen
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Professionalisierung der Hochschulleitung?

Kleimann, B. (2010).
Professionalisierung der Hochschulleitung? In A. Langer, A. Schröer & H. K. Anheier (Hrsg.), Professionalisierung im Nonprofit Management (S. 201-226). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Technologiedefizite technologiebasierter Lehre? Unzeitgemäße Betrachtungen zu E-Learning im Hochschulkontext.

Kleimann, B. (2009).
Technologiedefizite technologiebasierter Lehre? Unzeitgemäße Betrachtungen zu E-Learning im Hochschulkontext. In U. Dittler, J. Krameritsch, N. Nistor, C. Schwarz & A. Thillosen (Hrsg.), E-Learning: Eine Zwischenbilanz. Kritscher Rückblick als Basis eines Aufbruchs (S. 71-89). Münster, New York, USA, München, Berlin: Waxmann.

Vor einem Kulturwandel? Über elektronische Prüfungen an Hochschulen.

Wannemacher, K., Kleimann, B., & Degenhardt, L. (2009).
Vor einem Kulturwandel? Über elektronische Prüfungen an Hochschulen. Forschung & Lehre, 16(7), 502-503.

HIS:Magazin 3|2009.

HIS (Hrsg.) - mit Beiträgen von Briedis, K., Schaeper, H., Middendorff, E., Kleimann, B., Özkilic, M., Steinmetz, F., ... & Stümpel, F.-G. (2009).
HIS:Magazin 3|2009. Hannover: HIS.

How German Students Use Web 2.0 - Results Of An Online-Survey.

Kleimann, B. (2009).
How German Students Use Web 2.0 - Results Of An Online-Survey. In Conference Proceedings der EUNIS-Jahrestagung 2009, Santiago de Compostela, 23-26 Juni 2009: Santiago de Compostela.

Wie fit sind Studierende für Web 2.0? Zur Hisbus-Studie: Studieren im Web 2.0. E-Learning aus Sicht der Studierenden.

Kleimann, B., & Göcks, M. (2009).
Wie fit sind Studierende für Web 2.0? Zur Hisbus-Studie: Studieren im Web 2.0. E-Learning aus Sicht der Studierenden. In E-Learning Dossier der Zürcher Fachhochschule. Ausgabe 2/2009 .

"Studieren 2.0" - E-Learning an deutschen Hochschulen im Zeitalter des Social Web.

Kleimann, B., & Özkilic, M. (2009).
"Studieren 2.0" - E-Learning an deutschen Hochschulen im Zeitalter des Social Web. HIS:Magazin 3/2009, 8-9.

Studieren im Web 2.0. Studienbezogene Web- und E-Learning-Dienste.

Kleimann, B., Özkilic, M., & Göcks, M. (2008).
Studieren im Web 2.0. Studienbezogene Web- und E-Learning-Dienste. (HISBUS-Kurzinformation 21). Hannover: HIS.

ITIL goes University? Serviceorientiertes IT-Management an Hochschulen.

Wannemacher, K., Moog, H., & Kleimann, B. (2008).
ITIL goes University? Serviceorientiertes IT-Management an Hochschulen. Konzepte und erste Praxiserfahrungen (HIS:Forum Hochschule 8/2008). Hannover: HIS.
ISBN 1863-5563

Fostering Intercultural Skills Through E-Learning in German Higher Education - A Conceptual Framework.

Kleimann, B. (2008).
Fostering Intercultural Skills Through E-Learning in German Higher Education - A Conceptual Framework. In A. Szücs & A. W. Tait (Hrsg.), EDEN 2008 Annual Conference. New Learning Cultures. Conference Proceedings. 11 - 14 June 2008. Lisbon: EDEN. Published by the European Distance and E-Learning Network [CD-ROM].

Virtuell über den "Studierendenberg"? Zu Kapazitätswirkungen mediengestützter Lehre.

Kleimann, B. (2008).
Virtuell über den "Studierendenberg"? Zu Kapazitätswirkungen mediengestützter Lehre. In S. Zauchner, P. Baumgartner, E. Blaschitz & A. Weissenbäck (Hrsg.), Offener Bildungsraum Hochschule. Freiheiten und Notwendigkeiten (S. 308-318). Münster, New York, USA, München, Berlin: Waxmann.

Kapazitätseffekte von E-Learning an deutschen Hochschulen.

Kleimann, B. (2008).
Kapazitätseffekte von E-Learning an deutschen Hochschulen. Konzeptionelle Überlegungen - Szenarien - Modellrechnungen (HIS:Forum Hochschule 6/2008). Hannover: HIS.
ISBN 1863-5563

Online Exams as Part of the IT-supported Examination Process Chain.

Wannemacher, K., Gilch, H., Bauer, Y., Degenhardt, L., & Kleimann, B. (2008).
Online Exams as Part of the IT-supported Examination Process Chain. In D. S. Jørgensen, M. H. Stenalt & EUNIS VISION IT (Hrsg.)EUNIS 2008 VISION IT: Visions for IT in Higher Education: 24-27 June 2008 Århus, Denmark. Århus : University of Århus.

HIS:Magazin 4|2007.

HIS (Hrsg.) - mit Beiträgen von Heublein, U., Özkilic, M., Moog, H., Kleimann, B., Schramm, M., Hübner, U., ... & Cordes, S. (2007).
HIS:Magazin 4|2007. Hannover: HIS.

Das Ende bewährter Abwehrstrategien - Bologna-Prozess: Bürokratische Überregulierung oder sinnvolle Neuordnung des Studiums?

Stratmann, F., & Kleimann, B. (2007).
Das Ende bewährter Abwehrstrategien - Bologna-Prozess: Bürokratische Überregulierung oder sinnvolle Neuordnung des Studiums? Forschung & Lehre, 14(7), 394-395.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Appointment Procedures for Professorships in Germany. Theoretical considerations and empirical findings.

Kleimann, B. (2017, Februar).
Appointment Procedures for Professorships in Germany. Theoretical considerations and empirical findings. Vortrag vor der ExCID Research Group on Horizontal Governance and Learning Dynamics in Higher Education, Faculty of Educational Sciences, Universität Oslo.

Leistungsbewertung in Berufungsverfahren - Traditionswandel in der akademischen Personalselektion (LiBerTas).

Kleimann, B. (2017, Januar).
Leistungsbewertung in Berufungsverfahren - Traditionswandel in der akademischen Personalselektion (LiBerTas). Vortrag auf dem Transferworkshop im Rahmen der Tagung "Leistungsbewertung in der Wissenschaft - Perspektiven aus Forschung, Praxis und Politik" an der Technischen Universität München.

Internal Impact?! Leitungspraktiken von Universitätspräsidenten.

Kleimann, B. (2016, Oktober).
Internal Impact?! Leitungspraktiken von Universitätspräsidenten. Eingeladene Keynote im Rahmen der Speyerer Wissenschaftstage 2016 zum Thema: "Impact von Wissenschaft und Hochschulen. Aktuelle Fragestellungen und empirische Befunde", Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer.

Power relations in and impact of he-governance on appointment procedures for professorships in Germany. Theoretical considerartions and empirical findingd.

Kleimann, B., & Klawitter, M. (2016, September).
Power relations in and impact of he-governance on appointment procedures for professorships in Germany. Theoretical considerartions and empirical findingd. Vortrag auf dem Consortium of Higher Education Researchers. 29th Annual Conference, "The University as a Critical Institution?", Cambridge.

Conditions for Change: University Structures and Leadership Practices from the Perspective of Organizational Sociology.

Kleimann, B. (2016, April).
Conditions for Change: University Structures and Leadership Practices from the Perspective of Organizational Sociology. Eingeladener Vortrag im Rahmen des University Alliance for Sustainability Spring Campus, Freie Universität Berlin, Berlin.

Governanceeffekte auf Berufungsverfahren. Ergebnisse aus dem Projekt "LiBerTas".

Klawitter, M., & Kleimann, B. (2016, April).
Governanceeffekte auf Berufungsverfahren. Ergebnisse aus dem Projekt "LiBerTas". Vortrag auf der 11. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) "Neue Formen der Governance in Hochschulen und Forschungseinrichtungen", ausgerichtet vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und -planung, München.

Governance und Performanz von Forschung - Wissenschaftssysteme und ihre Organisationen im internationalen Vergleich. Neue Formen der Governance in Hochschulen und Forschungseinrichtungen: Forschungsstand und -perspektiven.

Möller, T., Kleimann, B., Kressin, L., & Behrmann, L. (2016, April).
Governance und Performanz von Forschung - Wissenschaftssysteme und ihre Organisationen im internationalen Vergleich. Neue Formen der Governance in Hochschulen und Forschungseinrichtungen: Forschungsstand und -perspektiven. Vortrag auf der 11. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung, München.

Architektur von Bewertungsordnungen: Das Beispiel Berufungsverfahren .

Kleimann, B. (2015, Dezember).
Architektur von Bewertungsordnungen: Das Beispiel Berufungsverfahren . Vortrag an der Universität Bremen im Workshop „Soziologie der Bewertung“, Bremen.

Der Qualitäts-und Profilbildungsdiskurs im Hochschulbereich.

Kleimann, B. (2015, September).
Der Qualitäts-und Profilbildungsdiskurs im Hochschulbereich. Workshop im Rahmen der Summer School "Quo vadis - wissenschaftliche Qualität?" an der Humboldt Universität zu Berlin.

Academic Leadership between Collegiality and Managerialism: Changing Roles and Leadership Practices of German University Presidents.

Kleimann, B. (2015, August/September).
Academic Leadership between Collegiality and Managerialism: Changing Roles and Leadership Practices of German University Presidents. Vortrag im Rahmen des 37th Annual Forum der European Higher Education Society (EAIR) in Krems, Österreich.

Leistungsbewertung in Berufungsverfahren – Traditionswandel in der akademischen Personalselektion.

Kleimann, B. (2015, Juli).
Leistungsbewertung in Berufungsverfahren – Traditionswandel in der akademischen Personalselektion. Vortrag im Rahmen des Projektleitertreffens der BMBF-Förderlinie "Leistungsbewertung in der Wissenschaft" an der TU München.

Stationäre Hospize als Inklusionsagenturen.

Kleimann, B. (2015, Mai).
Stationäre Hospize als Inklusionsagenturen. Vortrag auf der Frühjahrstagung 2015 der Sektion Organisationssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Dortmund.

Führungspraktiken von UniversitätspräsidentInnen.

Kleimann, B. (2015, Mai).
Führungspraktiken von UniversitätspräsidentInnen. Vortrag auf dem Forum Organisationsforschung, Leibniz Universität Hannover.

Thanatosoziologie als Organisationssoziologie: das Hospiz als Social Movement Organization.

Kleimann, B. (2015, Januar).
Thanatosoziologie als Organisationssoziologie: das Hospiz als Social Movement Organization. Vortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens an der Universität Kassel.

Experteninterviews.

Kleimann, B. (2014, November).
Experteninterviews. Vortrag im Rahmen der Vorlesung von Prof. Hornbostel "Methoden der Wissenschaftsforschung" des Master-Studiengangs "Wissenschaftsforschung" an der Humboldt-Universität zu Berlin.
CV
seit 05/2020

Professur "Governance in Hochschule und Wissenschaft" am Institut für Soziologie der Universität Kassel und Leitung der Abteilung 3 Governance in Hochschule und Wissenschaft des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

01/2016 - 05/2020

kommissarischer Leiter der Abteilung 3 Governance in Hochschule und Wissenschaft des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

02/2015

Habilitation in Soziologie an der Universität Kassel

seit 10/2014

wissenschaftlicher Mitarbeiter am DZHW, Arbeitsbereich Steuerung, Finanzierung, Evaluation

11/2013 - 10/2016

BMBF-Forschungsprojekt "LiBerTas - Leistungsbewertung in Berufungsverfahren - Traditionswandel in der akademischen Personalselektion"

seit 2010

Lehrbeauftragter im Masterstudiengang "Wissenschaft und Gesellschaft" (Leibniz Universität Hannover)

2010 - 05/2013

DFG-Forschungsprojekt "Universitätspräsidenten als institutional entrepreneurs" (DFG-Geschäftszeichen GZ KL 1344/2-1) in Kooperation mit Prof. Dr. Eva Barlösius (Leibniz Universität Hannover)

seit 2009

wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter im Arbeitsbereich "Hochschulmanagement" der HIS GmbH, seit 9/2013 DZHW (HIS-HE)

2006 - 2009

stellvertretender Leiter des Arbeitsbereichs "Forschungs- und Lehrmanagement" der HIS GmbH

2001 - 2006

wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der HIS GmbH

2000 - 2001

freiberuflicher Unternehmensberater

2000

Postdoktorandenstipendium (DFG-Graduiertenkolleg Hamburg)

2000

Promotion in Philosophie an der Justus-Liebig-Universität Gießen

seit 1999

Lehrbeauftragter (Universitäten Rostock, FU Berlin, Hannover, Hildesheim)

1999

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Hamburg

1994 - 1997

Promotionsstipendiat (DFG-Graduiertenkolleg Hamburg)

1994

Magisterabschluss (Universität Tübingen), mit Auszeichnung

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Mitgliedschaften und Ämter
  • European Group of Organizational Studies
  • Sektion Organisationssoziologie der deutschen Gesellschaft für Soziologie
  • Fellow am Leibniz Forschungszentrum Wissenschaft und Gesellschaft (LCSS)