Stefan Hornbostel

Prof. Dr. Stefan Hornbostel

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
Abteilungsleitung
  • 030 2064177-0
  • 030 2064177-99

Prof. Dr. Stefan Hornbostel studierte Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen. Er promovierte an der Freien Universität Berlin und arbeitete nach seinem Studium an den Universitäten Kassel, Köln, Jena und Dortmund, sowie am Centrum für Hochschulentwicklung (CHE). Stefan Hornbostel ist Professor für Soziologie (Wissenschaftsforschung) am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 2005-2015 leitete er das Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ). Seit Januar 2016 ist er Leiter der Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Wissenschaftliche Forschungsgebiete

Wissenschaftsforschung, Bibliometrie, Elitensoziologie

Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Wissenschaft und berufliche Praxis in der Graduiertenausbildung - Forschungskollegs
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Drittmitteleinwerbungen - ein Indiaktor für universitäre Forschungsleistungen?

Hornbostel, S. (1991).
Drittmitteleinwerbungen - ein Indiaktor für universitäre Forschungsleistungen? Beiträge zur Hochschulforschung, 1, 57-84.

Zittern vor den Fragen der Kommission. Auf der iberischen Halbinsel hat die Evaluierung der Forschungsleistungen begonnen.

Hornbostel, S. (1991).
Zittern vor den Fragen der Kommission. Auf der iberischen Halbinsel hat die Evaluierung der Forschungsleistungen begonnen. Deutsche Universitäts Zeitung, 9, 30-31.

Drittmittel im Fach Physik. Ein Indikator für Forschungsleistung?

Hornbostel, S. (1991).
Drittmittel im Fach Physik. Ein Indikator für Forschungsleistung? Physikalische Blätter, 47. Jg., 2, 123-125.

Drittmitteleinwerbungen als Forschungsindikator. Ergebnisbericht zum Teil II des Projektes "Vergleichende Bewertung von Leistungen der Hochschulen". Typoskript (veröff.).

Hornbostel, S. (1991).
Drittmitteleinwerbungen als Forschungsindikator. Ergebnisbericht zum Teil II des Projektes "Vergleichende Bewertung von Leistungen der Hochschulen". Typoskript (veröff.). Köln: Universität zu Köln.

Hochschulranking auf der Basis von Studentenbefragungen. Methodische Anmerkungen zum "Spiegel"-Projekt über Studienbedingungen an deutschen Hochschulen. Typoskript.

Hornbostel, S., & Neidhardt, F. (1991).
Hochschulranking auf der Basis von Studentenbefragungen. Methodische Anmerkungen zum "Spiegel"-Projekt über Studienbedingungen an deutschen Hochschulen. Typoskript. Barcelona / Berlin.

Drittmitteleinwerbungen im Fach Chemie. Ein Maß für universitäre Forschungsleistungen?

Hornbostel, S. (1990).
Drittmitteleinwerbungen im Fach Chemie. Ein Maß für universitäre Forschungsleistungen? Angewandte Chemie, 102. Jg., 9, 290-291.

Information als Mittel zur Verkürzung von Studienzeiten? Möglichkeiten eines tiefgegliederten Berichtssystems auf der Grundlage der Prüfungsindividualstatistik.

Hornbostel, S. (1990).
Information als Mittel zur Verkürzung von Studienzeiten? Möglichkeiten eines tiefgegliederten Berichtssystems auf der Grundlage der Prüfungsindividualstatistik. Typoskript (veröff.).

Leistungstransparenz von Hochschulen.

Block, H. J., Hornbostel, S., & Neidhardt, F. (1990).
Leistungstransparenz von Hochschulen. Bildung - Wissenschaft - Aktuell, Nr. 8/1990.

Anmerkungen zur Diskussion um die Fachstudiendauer an bundesdeutschen Hochschulen.

Hornbostel, S. (1989).
Anmerkungen zur Diskussion um die Fachstudiendauer an bundesdeutschen Hochschulen. Beiträge zur Hochschulforschung, Nr. 1/2, 39-77.

Ein neues Kapitel in der Debatte um Studienzeiten?

Hornbostel, S. (1989).
Ein neues Kapitel in der Debatte um Studienzeiten? Der Hochschullehrer, 1, 7-8.

Hochschulsysteme und Hochschulplanung in westlichen Industriestaaten.

Hornbostel, S., Oehler, C., & Teichler, U. (1986).
Hochschulsysteme und Hochschulplanung in westlichen Industriestaaten. Werkstattberichte, Bd. 15.

Education Planning in Market Economy Systems.

Oehler, C., Teichler, U., & Hornbostel, S. (1986).
Education Planning in Market Economy Systems. In CEPES (Hrsg.), Planning in Higher Education, (S. 59-116).
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Introduction to the German System of Research promotion, Evaluation Methods and Development of Indicators.

Hornbostel, S. (2008, Mai).
Introduction to the German System of Research promotion, Evaluation Methods and Development of Indicators. International Seminar "S&T Planning and R & D Evaluation in Vietnam", Vietnam Science and Technology Evaluation Center VISTEC, Hanoi.

Messbarkeit geisteswissenschaftlicher Forschungsqualität: Wie gehen europäische Länder mit dem gestiegenen Anforderungsdruck um, die Forschungsqualität durch geeignete Messverfahren transparent zu machen?

Hornbostel, S. (2008, April).
Messbarkeit geisteswissenschaftlicher Forschungsqualität: Wie gehen europäische Länder mit dem gestiegenen Anforderungsdruck um, die Forschungsqualität durch geeignete Messverfahren transparent zu machen? CHE Hochschulkurs: Geisteswissenschaften managen? CHE Centrum für Hochschulentwicklung, Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder, Berlin.

Monitoring External Funded Research - Experiences with New Monitoring Tools at the German Research Foundation DFG.

Hornbostel, S. (2008, April).
Monitoring External Funded Research - Experiences with New Monitoring Tools at the German Research Foundation DFG. Congrès International du Management de la Qualité dans les Systèmes d'Education et de Formation, CIMQUSEF 2008, Association Marocaine pour l'Amélioration de la Qualité de l'Enseignement (AMAQUEN), Marrakesch.

Nachwuchs und Exzellenz. Das Emmy-Noether Programm der DFG in der Medizin.

Hornbostel, S. (2008, April).
Nachwuchs und Exzellenz. Das Emmy-Noether Programm der DFG in der Medizin. Vortrag auf der Kriterien für Exzellenz, IZKF Jahrestagung 2008, Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung (IZKF) Universität Leipzig, Leipzig.

We cannot be measured - Research Indicators in the Humanities and Social Sciences.

Hornbostel, S. (2008, April).
We cannot be measured - Research Indicators in the Humanities and Social Sciences. Vortrag auf dem EERQI Kick-Off Meeting Hamburg, European Educational Research Quality Indicators (EERQI), Hamburg.

Quality Management in Academia.

Hornbostel, S. (2008, März/April).
Quality Management in Academia. 11th Israeli-German, Zentrale Universitätsverwaltung ZUV, Universität Heidelberg, Heidelberg.

NSF Workshop on Knowledge Management and Visualization Tools in Support of Discovery.

Hornbostel, S. (2008, März).
NSF Workshop on Knowledge Management and Visualization Tools in Support of Discovery. Knowledge Management and Visualization Tools in Support of Discovery, National Science Foundation (NSF), Arlington.

Von Humboldt bis Bologna und Lissabon: Universitäre Qualitätskriterien im Spannungsfeld von Lehre und Forschung.

Hornbostel, S. (2008, März).
Von Humboldt bis Bologna und Lissabon: Universitäre Qualitätskriterien im Spannungsfeld von Lehre und Forschung. Vortrag auf der Bildungsökonomie in der Wissensgesellschaft, Tagung in der Reihe Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik, Evangelische Akademie Tutzing, Tutzing.

Indikatoren der Vor- und Nachteile von LOM-Kriterien und ihre Zukunftsträchtigkeit.

Hornbostel, S. (2008, Februar).
Indikatoren der Vor- und Nachteile von LOM-Kriterien und ihre Zukunftsträchtigkeit. Wohin entwickelt sich die MHH?, Medizinische Hochschule Hannover (MHH), Bad Lauterberg/Harz.

Logik der Quantifizierung bei Begutachtungs-verfahren, Qualitätssicherung, Impact Factor.

Hornbostel, S. (2008, Februar).
Logik der Quantifizierung bei Begutachtungs-verfahren, Qualitätssicherung, Impact Factor. Vortrag auf der Quantität und/oder Qualität? Forschen und Publizieren im Zeitalter der Exzellenz, Tagung zu Ehren von Bodo von Greiff, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin.

Geistiges Eigentum und wissenschaftliches Fehlverhalten.

Hornbostel, S. (2007, Dezember).
Geistiges Eigentum und wissenschaftliches Fehlverhalten. Chinesisch-Deutsches Symposium zu wissenschaftlichem Fehlverhalten, Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Würzburg.

Evaluation der Exzellenzinitiative: Gibt es objektive Kriterien für Exzellenz.

Hornbostel, S. (2007, November).
Evaluation der Exzellenzinitiative: Gibt es objektive Kriterien für Exzellenz. Making Excellence: Grundlagen, Praxis und Konsequenzen der Exzellenzinitiative, HoF Wittenberg in Kooperation mit der GEW, Wittenberg.

'State of the Art' der Qualitätsbeurteilung geisteswissenschaftlicher Forschung - ein internationaler Vergleich.

Hornbostel, S. (2007, November).
'State of the Art' der Qualitätsbeurteilung geisteswissenschaftlicher Forschung - ein internationaler Vergleich. Berliner Symposium "Geisteswissenschaften und Qualitätsstandards", Humboldt-Universität zu Berlin / BMBF, Berlin.

Making quality visible.

Hornbostel, S. (2007, November).
Making quality visible. An European Reference Index for the Humanities ERIH to better access and assess European Humanities Research, European Science Foundation ESF - Humanities in the European Research Area (HERA), Granada.

Postdoctoral Careers in Germany: Findings from the Evaluation of Young Research Group Leader Programs.

Hornbostel, S. (2007, November).
Postdoctoral Careers in Germany: Findings from the Evaluation of Young Research Group Leader Programs. Postdoctoral Career Paths - International Perspectives, Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), Washington.
CV
Seit 01/2016

Leiter der Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

2005-2015

Leiter des Instituts für Forschungsinformation und Qualitätssicherung

Seit 2005

Professur am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

2004-2005

Professur am Institut für Soziologie der Universität Dortmund

1998-2000

Referent am Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) der Bertelsmann-Stiftung

1995-1998, 2000-2003

Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena

1995

Promotion an der Freien Universität Berlin

1987-1995

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Köln und Jena

1984-1986

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftlichen Zentrum für Berufs- und Hochschulforschung der Universität Kassel

1975-1982

Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen

Mehr erfahren Weniger anzeigen