Steffen Jaksztat

Dr. Steffen Jaksztat

Abteilung Bildungsverläufe und Beschäftigung
wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 0511 450670-144
  • 0511 450670-960

Steffen Jaksztat hat im Fach Soziologie an den Universitäten Nürnberg und Hannover promoviert und arbeitet seit 2008 am DZHW. In einem DFG-Projekt zum Berufserfolg von Promovierten erforscht er Karrierewege innerhalb und außerhalb der Wissenschaft. Das Projekt geht u.a. den Fragen nach, inwiefern es Doktorandinnen und Doktoranden gelingt, nach der Promotion ihre persönlichen Karriereziele zu erreichen, wie sich berufliche Ziele über die Zeit verändern können und welche Bedeutung der Doktortitel für individuelle Karriereverläufe überhaupt hat. Steffen Jaksztat hat in Fachzeitschriften wie der "Zeitschrift für Soziologie" und "Research in Higher Education" publiziert.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Objektiver und subjektiver Berufserfolg von Promovierten in Deutschland
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Briedis, K., Jaksztat, S., Schneider, J., Schwarzer, A., & Winde, M. (2013).
Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Bedarf, Angebote und Perspektiven - eine empirische Bestandsaufnahme. Hannover: HIS.

Promotionen im Fokus.

Jaksztat, S., Preßler, N., & Briedis, K. (2012).
Promotionen im Fokus. Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender im Vergleich (HIS:Forum Hochschule 15/2012). Hannover: HIS.
ISBN 978-3-86426-021-6

Das akademische Leben - ein wilder Hasard? Wer in der Wissenschaft Karriere machen will, braucht viel Durchhaltevermögen.

Jaksztat, S. (2011).
Das akademische Leben - ein wilder Hasard? Wer in der Wissenschaft Karriere machen will, braucht viel Durchhaltevermögen. Jura Journal(7), 22-23.

Die internationale Ausrichtung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Jaksztat, S., Preßler, N., & Briedis, K. (2011).
Die internationale Ausrichtung des wissenschaftlichen Nachwuchses. vhw Mitteilungen - Informationen und Meinungen zur Hochschulpolitik, 22-25.

Die internationale Ausrichtung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Jaksztat, S., Preßler, N., & Briedis, K. (2011).
Die internationale Ausrichtung des wissenschaftlichen Nachwuchses. (HIS:Forum Hochschule 10/2011). Hannover: HIS.
ISBN 978-3-930447-95-4

HIS:Magazin 2|2011.

HIS (Hrsg.) - mit Beiträgen von Jaksztat, S., Stamm-Riemer, I., Isserstedt, W., Dömling, M., Schröder, T., Degenhardt, L., ... & Wilhelm, K. (2011).
HIS:Magazin 2|2011. Hannover: HIS.

Wissenschaftliche Karrieren.

Jaksztat, S., Schindler, N., & Briedis, K. (2010).
Wissenschaftliche Karrieren. Beschäftigungsbedingungen, berufliche Orientierungen und Kompetenzen des wissenschaftlichen Nachwuchses (HIS:Forum Hochschule 14/2010). Hannover: HIS.
ISBN 978-3-930447-84-18

Studienstrukturreform und berufliche Situation aus Sicht des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Jaksztat, S., & Briedis, K. (2009).
Studienstrukturreform und berufliche Situation aus Sicht des wissenschaftlichen Nachwuchses. Ergebnisse der ersten WiNbus-Befragung. Hannover: HIS.

Der Beitrag der Sozialpsychologie zur Arbeitslosenforschung.

Jaksztat, S. (2009).
Der Beitrag der Sozialpsychologie zur Arbeitslosenforschung. In T. Raithel & T. Schlemmer (Hrsg.), Zeitgeschichte im Gespräch 5: Die Rückkehr der Arbeitslosigkeit. Die Bundesrepublik Deutschland im europäischen Kontext 1973 bis 1989 (S. 137-148). München: Oldenbourg.

Eine Kurzform des Prüfungsängstlichkeitsinventars TAI-G.

Wacker, A., Jaunzeme, J., & Jaksztat, S. (2008).
Eine Kurzform des Prüfungsängstlichkeitsinventars TAI-G. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 22(1), 73-81.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Neue und traditionelle Promotionsformen im Vergleich: Lern- und Entwicklungsbedingungen in der Promotionsphase.

Brandt, G., Briedis, K., de Vogel, S., & Jaksztat, S. (2017, März).
Neue und traditionelle Promotionsformen im Vergleich: Lern- und Entwicklungsbedingungen in der Promotionsphase. Vortrag auf der 5. Jahrestagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2016, September).
Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf dem CIDER Fall Workshop, ZEW Mannheim.

Wandel zur strukturierten Doktorandenausbildung und Chancenungleichheit.

Jaksztat, S., & de Vogel, S. (2016, September).
Wandel zur strukturierten Doktorandenausbildung und Chancenungleichheit. Vortrag auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) an der Universität Bamberg.

Lernumwelt Promotion: Führen unterschiedliche Lernarrangements zu verschiedenen Werdegängen? Ergebnisse aus dem Projekt "Karrieren Promovierter".

Brandt, G., Briedis, K., de Vogel, S., & Jaksztat, S. (2016, September).
Lernumwelt Promotion: Führen unterschiedliche Lernarrangements zu verschiedenen Werdegängen? Ergebnisse aus dem Projekt "Karrieren Promovierter". Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Leipzig.

Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2016, September).
Explaining scientists' plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf der DZHW Summer School in Higher Education Research and Science Studies, Leibniz Universität Hannover.

Die Promotion als Lernumwelt. Theoretische und empirische Entwicklung eines Erhebungsinstruments.

Brandt, G., De Vogel, S., & Jaksztat, S. (2015, September).
Die Promotion als Lernumwelt. Theoretische und empirische Entwicklung eines Erhebungsinstruments. Vortrag auf der 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF) an der Georg-August-Universität Göttingen.

Bildungsherkunft und Zugang zur Promotion. Erklärung und Entwicklung herkunftsspezifischer Ungleichheiten beim Übergang in die Promotionsphase.

Jaksztat, S. (2015, März).
Bildungsherkunft und Zugang zur Promotion. Erklärung und Entwicklung herkunftsspezifischer Ungleichheiten beim Übergang in die Promotionsphase. Vortrag auf der 3. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum.

What makes an international scholar? Factors determining junior scientists' plans for research periods abroad.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2014, Mai).
What makes an international scholar? Factors determining junior scientists' plans for research periods abroad. Vortrag im DZHW-Doktorandenkolloquium in Hannover.

Mobilised by mobility? Determinants of international mobility plans among doctoral candidates in Germany.

Netz, N., & Jaksztat, S. (2013, Dezember).
Mobilised by mobility? Determinants of international mobility plans among doctoral candidates in Germany. Vortrag auf der Konferenz "Higher Education and Mobilities", Universität Grenoble.

Bildungsherkunft und Promotion - Wie beeinflusst das elterliche Bildungsniveau den Übergang in die Promotionsphase?

Jaksztat, S. (2013, Juni).
Bildungsherkunft und Promotion - Wie beeinflusst das elterliche Bildungsniveau den Übergang in die Promotionsphase? Vortrag auf dem Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie ("Ungleichheit und Integration in der Krise") an der Universität Bern.

Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender. Ausgewählte Ergebnisse der Studie "Promotionen im Fokus".

Jaksztat, S. (2013, Juni).
Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender. Ausgewählte Ergebnisse der Studie "Promotionen im Fokus". Vortrag auf dem GEW-Seminar "Promotionsbetreuung - neue Konzepte für einen alten Hut?" in List auf Sylt.

Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender heute.

Jaksztat, S. (2013, Januar).
Promotions- und Arbeitsbedingungen Promovierender heute. Vortrag an der LUH (Projekttag des Masterstudiengangs "Wissenschaft und Gesellschaft") in Hannover.

Promotion und soziale Ungleichheit.

Jaksztat, S. (2012, Juli).
Promotion und soziale Ungleichheit. Vortrag auf dem Doktorandenkolloquium, Bad Kissingen.

Die Promotion als Ausdruck sozialer Ungleichheit?

Jaksztat, S. (2012, Mai).
Die Promotion als Ausdruck sozialer Ungleichheit? Vortrag auf der 7. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung ("Wissenschaft als Beruf - heute. Perspektiven des akademischen Nachwuchs in der Wissensgesellschaft") an der Universität Wien.

Wissenschaftliche Karrieren, Strukturelle Probleme des deutschen Wissenschaftssystems.

Jaksztat, S. (2012, Januar).
Wissenschaftliche Karrieren, Strukturelle Probleme des deutschen Wissenschaftssystems. Vortrag an der Leibniz Universität Hannover.