Jens Ambrasat

Dr. Jens Ambrasat

Abteilung Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik
wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 030 2064177-16
  • 030 2064177-99

Dr. Jens Ambrasat studierte Philosophie, Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zwischen 2007 und 2010 war er am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität im Projekt "Determinanten beruflicher Karrieren von Hochschulabsolventen unter Bedingungen flexibilisierter Arbeitsmärkte" beschäftigt. Nach einem Gastaufenthalt 2010 am DIW Berlin in der Abteilung SOEP arbeitete er bis 2013 im Projekt "Affektive Grundlagen von Sozialität" am Exzellenzcluster "Languages of Emotion" der Freien Universität Berlin, wo er mit der Arbeit "Feine Unterschiede in den Bedeutungen - Affektive Wahrnehmung und soziale Varianz" promovierte. Seine Schwerpunkte am DZHW liegen in den Bereichen Forschungsdesigns und Surveymethoden, sowie Fachkulturen. Er arbeitete zuletzt in den Längsschnittstudien ProFile und NACAPS am Surveydesign und in der Fragebogenentwicklung mit. Seit Oktober 2018 leitet Jens Ambrasat die DZHW-Wissenschaftsbefragung.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Projekte

Liste der Projekte

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden
Forschungscluster: Fachkulturen
DZHW-Wissenschaftsbefragungen – Barometer für die Wissenschaft
Publikationen

Liste der Publikationen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

One year after the outbreak – Involvement of scientists in the Covid-19 pandemic Findings from a Germany-wide study.

Ambrasat, J., & Fabian, G. (2021).
One year after the outbreak – Involvement of scientists in the Covid-19 pandemic Findings from a Germany-wide study. SocArXiv. https://doi.org/10.31235/osf.io/56r3u

Wissenschaftskommunikation in Deutschland - Ergebnisse einer Befragung unter Wissenschaftler*innen.

Ziegler, R., Fischer, L., Ambrasat, J., Fabian, G., Niemann, P., & Buz, C. (2021).
Wissenschaftskommunikation in Deutschland - Ergebnisse einer Befragung unter Wissenschaftler*innen. Berlin/Karlsruhe: DZHW, WiD, NaWik.

Zur Arbeitssituation des wissenschaftlichen Mittelbaus in Deutschland.

Ambrasat, J. (2021).
Zur Arbeitssituation des wissenschaftlichen Mittelbaus in Deutschland. In: Holderberg, P., & Seipel, C. (Hrsg.)(2021) Der wissenschaftliche Mittelbau – Arbeit, Hochschule, Demokratie. Beltz Juventa.

Barometer für die Wissenschaft. Ergebnisse der Wissenschaftsbefragung 2019/20.

Ambrasat, J., & Heger, C. (Hrsg.). (2020).
Barometer für die Wissenschaft. Ergebnisse der Wissenschaftsbefragung 2019/20. Berlin: DZHW.

Wissenschaftsbefragung 2019/20 - Methoden und Fragebogen.

Ambrasat, J., Rucker, A., & Heger, C. (Hrsg.). (2020).
Wissenschaftsbefragung 2019/20 - Methoden und Fragebogen. Berlin: DZHW.

Assessing the Organizational Climate for Translational Research with a New Survey Tool.

Simons, A., Riedel, N., Toelch, U., Hendriks, B., Ohlraun, S., Liebenau, L., ... & Reinhart, M. (2020).
Assessing the Organizational Climate for Translational Research with a New Survey Tool. Science and Engineering Ethics.

Forschung, Lehre und Selbstverwaltung - Tätigkeitsprofile in der Wissenschaft.

Ambrasat, J., & Heger, C. (2019).
Forschung, Lehre und Selbstverwaltung - Tätigkeitsprofile in der Wissenschaft. (DZHW Brief 4|2019). Hannover: DZHW. https://doi.org/10.34878/2019.04.dzhw_brief

Bezahlt oder unbezahlt? Überstunden im akademischen Mittelbau.

Ambrasat, J. (2019).
Bezahlt oder unbezahlt? Überstunden im akademischen Mittelbau. Forschung und Lehre, 2/2019.

Making sense of social interaction: Emotional coherence drives semantic integration as assessed by event-related potentials.

Schauenburg, G., Conrad, M., von Scheve, Chr., Barber, H., Ambrasat, J., Aryani, A., & Schröder, T. (2019).
Making sense of social interaction: Emotional coherence drives semantic integration as assessed by event-related potentials. Neuropsychologia. (online first). https://doi.org/10.1016/j.neuropsychologia.2019.01.002

Structured Diversity - How structured programs change doctoral education in Germany.

Ambrasat, J., & Tesch, J. (2017).
Structured Diversity - How structured programs change doctoral education in Germany. Research Evaluation, 4, 292-301.

Feine Unterschiede in den Bedeutungen - Affektive Wahrnehmung und soziale Varianz.

Ambrasat, J. (2017).
Feine Unterschiede in den Bedeutungen - Affektive Wahrnehmung und soziale Varianz. Dissertation. FU Berlin.

Affektive Wahrnehmung von politischen Parteien - Ein Vorschlag zur Messung von positiven, negativen und hybriden Parteiidentifikationen.

Ambrasat, J. (2017).
Affektive Wahrnehmung von politischen Parteien - Ein Vorschlag zur Messung von positiven, negativen und hybriden Parteiidentifikationen. Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. https://doi.org/10.1007/s11577-017-0435-4

The German Doctoral Candidates and Doctorate Holders Study ProFile.

Lange, J., Lietz, A., Ambrasat, J., Tesch, J., & Wegner, A. (2016).
The German Doctoral Candidates and Doctorate Holders Study ProFile. Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik / Journal of Economics and Statistics, 4, 349-363. De Gruyter Oldenbourg. Open Access. https://dx.doi.org/10.1515/jbnst-2015-1037

Unpacking the habitus: Meaning making across lifestyles.

Ambrasat, J., von Scheve, C., Schauenburg, G., Conrad, M., & Schröder, T. (2016).
Unpacking the habitus: Meaning making across lifestyles. Sociological Forum, Volume 31, (4/2016) (im Druck).

Neighborhood stereotypes and interpersonal trust in social exchange: An experimental study.

Gorbunova, L., Ambrasat, J., & von Scheve, C. (2015).
Neighborhood stereotypes and interpersonal trust in social exchange: An experimental study. City & Community, 14(2), 206-225.
Vorträge & Tagungen

Liste der Vorträge & Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Arbeitssituation, Zufriedenheit und Produktivität bei befristet und unbefristet Beschäftigten.

Fabian, G., & Ambrasat, J. (2021, Oktober).
Arbeitssituation, Zufriedenheit und Produktivität bei befristet und unbefristet Beschäftigten. Vortrag auf dem Kolloquium Abteilungskolloquium der Abt. 2 , Berlin.

Unter welchen Bedingungen forschen wir? Arbeitsbedingungen im Mittelbau.

Ambrasat, J. (2021, September).
Unter welchen Bedingungen forschen wir? Arbeitsbedingungen im Mittelbau. Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wie wollen wir forschen?" , Kooperationsstelle Hochschulen – Gewerkschaften , Region SüdOstNiedersachsen.

When They Work, When They Sleep, and When They Procrastinate. An Investigation of Response Times in the German Scientist Web-survey.

Ambrasat, J. (2021, September).
When They Work, When They Sleep, and When They Procrastinate. An Investigation of Response Times in the German Scientist Web-survey. Vortrag auf der Konferenz ESA 2021, Barcelona.

Scientists involvement in the Covid-19 pandemic - findings from a Germany-wide study.

Fabian, G., & Ambrasat, J. (2021, Juli).
Scientists involvement in the Covid-19 pandemic - findings from a Germany-wide study. Vortrag auf der Konferenz 9th Conference of the European Survey Research Association (ESRA) in der Session Various innovations and insights in times of COVID-19.

Fachkulturen. Eine Begriffsklärung und ihre Implikationen für die Forschung zu Open Science und Forschungsqualität.

Ambrasat, J. (2021, Juni).
Fachkulturen. Eine Begriffsklärung und ihre Implikationen für die Forschung zu Open Science und Forschungsqualität. Vortrag im Rahmen der BUA-Ringvorlesung Open Science und Forschungsqualität., Berlin University Alliance (BUA) , Berlin.

Berlin Research Panel - Ein Survey zum Monitoring der Berliner Forschungslandschaft.

Ambrasat, J. (2021, April).
Berlin Research Panel - Ein Survey zum Monitoring der Berliner Forschungslandschaft. Vortrag auf dem Kolloquium Kolloquium des Objective 3 der Berlin University Alliance: ADVANCING RESEARCH QUALITY AND VALUE , Berlin.

Planned Missing Data Design in a General Population Rating Study.

Ambrasat, J. (2019, Juli).
Planned Missing Data Design in a General Population Rating Study. 8th Conference of the European Survey Research Association (ESRA), 15.-19.07.2019, Zagreb, Croatia.

Effects of announced survey length and incentive in a highly qualified population - A survey experiment.

Lietz, A., Ambrasat, J., & Russ, U. (2019, Juli).
Effects of announced survey length and incentive in a highly qualified population - A survey experiment. Vortrag auf der 8th Conference of the European Survey Research Association (ESRA) in Zagreb, Kroatien.

What drives a positive survey evaluation? The moderating effect of survey attitudes and incentives for the evaluation of the survey.

Russ, U., Ambrasat, J., & Lietz, A. (2019, Juli).
What drives a positive survey evaluation? The moderating effect of survey attitudes and incentives for the evaluation of the survey. Vortrag auf der 8th Conference of the European Survey Research Association (ESRA) in Zagreb, Kroatien.

National Academics Panel Study (Nacaps) - Eine Panelstudie zum wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland.

Ambrasat, J., Briedis, K., Redeke, S., Ruß, U., Sarcletti, A., & Schwabe, U. (2019, Februar).
National Academics Panel Study (Nacaps) - Eine Panelstudie zum wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland. Posterpräsentation auf der 7. Jahrestagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Universität zu Köln.

Verbleib in der Wissenschaft? Zur Opportunitätsstruktur des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Ambrasat, J. (2018, Dezember).
Verbleib in der Wissenschaft? Zur Opportunitätsstruktur des wissenschaftlichen Nachwuchses. Vortrag auf der Jubiläumstagung der BGHS, Bielefeld, 1. Dezember 2018.

Experimente im Nacaps-Pretest: Effekte der Fragebogenlänge und Incentivierung auf das Antwortverhalten.

Ambrasat, J., Lietz, A., & Russ, U. (2018, August).
Experimente im Nacaps-Pretest: Effekte der Fragebogenlänge und Incentivierung auf das Antwortverhalten. Vortrag im DZHW-Forschungskolloquium in Berlin.

Feine Unterschiede in den Bedeutungen. Zum Zusammenhang von Sprache, Emotionen und sozialer Lage.

Ambrasat, J. (2018, Juni).
Feine Unterschiede in den Bedeutungen. Zum Zusammenhang von Sprache, Emotionen und sozialer Lage. Vortrag auf Einladung des Arbeitskreises Klassen und Sozialstruktur der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin.

Promotion, was kommt danach? Karrierewege innerhalb und außerhalb der Wissenschaft.

Ambrasat, J. (2018, April).
Promotion, was kommt danach? Karrierewege innerhalb und außerhalb der Wissenschaft. Eingeladener Vortrag zum Tag der Promotion, Research Academy Leipzig, 19. April 2018.

Nacaps - Eine Längsschnittstudie über Promovierende und Promovierte.

Schwabe, U., Ambrasat, J., Wegner, A., & Adrian, D. (2017, November).
Nacaps - Eine Längsschnittstudie über Promovierende und Promovierte. Poster auf der 4. BIEN Jahrestagung, 27.-28.11.2017, Berlin.
CV
Seit 01/2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Abteilung 2 Forschungssystem und Wissenschaftsdynamik

10/2014 - 12/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am iFQ Berlin, Arbeitsbereich Nachwuchs und Karrieren

2012 - 2017

Promotion an der FU Berlin zum Thema "Feine Unterschiede in den Bedeutungen. Affektive Wahrnehmung und soziale Varianz"

2010 - 2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Affektive Verankerung von Sozialität: Sprache, Physiologie und soziale Differenz" am Exzellenzcluster Languages of Emotion, FU Berlin

2010

Gastwissenschaftler in der Abteilung SOEP des DIW Berlin

2007 - 2010

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Determinanten beruflicher Karrieren von Hochschulabsolventen" am Institut für Sozialwissenschaften, HU Berlin

2000 - 2006

Studium der Philosophie, Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Humboldt-Universität zu Berlin

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Lehre
  • SoSe 2017: Lehrveranstaltung "Normativität in den Wissenschaften - Was bleibt vom Wertfreiheitspostulat?"
  • WiSe 2016/17: Seminar "Dimensionen von Fachkulturen – theoretische Konzepte und empirische Belege", Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, MA Wissenschaftsforschung