Menü

Vorträge und Tagungen

Leider konnte für diese Suchkombination kein Ergebnis gefunden werden

Methodische Grundlagen und Kennzahlensystem des AKL.

Dölle, F., & Jenkner, P. (2022, Mai).
Methodische Grundlagen und Kennzahlensystem des AKL. Vortrag im Kuratorium der Alice Salomon Hochschule Berlin. Sondersitzung, Berlin.

AKL ASH 202x: Zentrale Ergebnisse des DZHW-Gutachtens aus dem November 2021.

Jenkner, P., & Dölle, F. (2022, Mai).
AKL ASH 202x: Zentrale Ergebnisse des DZHW-Gutachtens aus dem November 2021. Vortrag im Rahmen des Kuratoriums der Alice Salomon Hochschule Berlin. Sondersitzung, Berlin.

Die Theorie staatlicher Transfers mit einem Anwendungsbeispiel aus der Hochschulbildung.

Gwosć, C. (2022, Mai).
Die Theorie staatlicher Transfers mit einem Anwendungsbeispiel aus der Hochschulbildung. Vortrag in der Vorlesung Sozial- und Familienpolitik, Hochschule Rhein-Waal, Kleve.

UniKoN-Fortbildungsveranstaltung 2022: Das Heben von Datenschätzen: Nutzbarmachung von Daten im Bereich Wissenschaftlicher Nachwuchs : Teil 2 - Praxisbeispiele.

Dölle, F. (2022, April).
Workshop UniKoN-Fortbildungsveranstaltung 2022: Das Heben von Datenschätzen: Nutzbarmachung von Daten im Bereich Wissenschaftlicher Nachwuchs : Teil 2 - Praxisbeispiele, Jena.

Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich (AKL): Konzept und Einsatzmöglichkeiten im Rahmen der Landesstrukturbegutachtung Schleswig-Holstein. Vortrag und Diskussion mit Kommissionsmitgliedern aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein und aus dem Wissenschaftsrat.

Dölle, F., & Jenkner, P. (2022, März).
Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich (AKL): Konzept und Einsatzmöglichkeiten im Rahmen der Landesstrukturbegutachtung Schleswig-Holstein. Vortrag und Diskussion mit Kommissionsmitgliedern aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein und aus dem Wissenschaftsrat. Vortrag in der Sitzung der Landesstrukturkommission Schleswig-Holstein.

Berufungsverfahren aus strategischer Perspektive.

Kleimann, B. (2022, März).
Berufungsverfahren aus strategischer Perspektive. Vortrag auf dem Workshop Strategiegruppe Zukünftige Professurenplanung/Berufungen , Naturwissenschaftliche Fakultät der Leibniz Universität Hannover, Hannover.

UniKoN-Fortbildungsveranstaltung 2022: Das Heben von Datenschätzen: Nutzbarmachung von Daten im Bereich Wissenschaftlicher Nachwuchs : Teil 1 - Benchmarking als Teil des Hochschulcontrollings.

Dölle, F. (2022, März).
Workshop UniKoN-Fortbildungsveranstaltung 2022: Das Heben von Datenschätzen: Nutzbarmachung von Daten im Bereich Wissenschaftlicher Nachwuchs : Teil 1 - Benchmarking als Teil des Hochschulcontrollings, Jena.

Benchmarking – Formen und Voraussetzungen.

Dölle, F. (2022, März).
Benchmarking – Formen und Voraussetzungen. Impulsvortrag auf dem Workshop UniKoN-Fortbildungsveranstaltung 2022: Das Heben von Datenschätzen: Nutzbarmachung von Daten im Bereich Wissenschaftlicher Nachwuchs : Teil 1 - Benchmarking als Teil des Hochschulcontrollings., UniKoN, Jena.

Hochschulcontrolling.

Dölle, F. (2022, März).
Hochschulcontrolling. Impulsvortrag auf dem Workshop UniKoN-Fortbildungsveranstaltung 2022: Das Heben von Datenschätzen: Nutzbarmachung von Daten im Bereich Wissenschaftlicher Nachwuchs : Teil 1 - Benchmarking als Teil des Hochschulcontrollings., UniKoN, Jena.

Studie zur Bedeutung von Lehrbüchern im Studium.

Huß, B. (2.2.2022).
Studie zur Bedeutung von Lehrbüchern im Studium. Gespräch mit K. Maleike (Moderation), Campus & Karriere. Deutschlandfunk, Köln.

Überblick über das thüringische Hochschulsystem. Ausgewählte Ergebnisse des Datenberichts für die Auftaktsitzung der AG Hochschulentwicklung 2030+.

Dölle, F., & Oberschelp, A. (2022, Januar).
Überblick über das thüringische Hochschulsystem. Ausgewählte Ergebnisse des Datenberichts für die Auftaktsitzung der AG Hochschulentwicklung 2030+. Vortrag im Rahmen der Auftaktsitzung der AG Hochschulentwicklung 2030+, Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft.

Was macht Forschungsverbünde erfolgreich? Beobachtungen und Empfehlungen für Wissenschaftsmanagement und Förderpolitik.

Oberschelp, A., Jungbauer-Gans, M., Kleimann, B., Janßen, M., Hückstädt, M., & Qu, Z. (2022, Januar).
Was macht Forschungsverbünde erfolgreich? Beobachtungen und Empfehlungen für Wissenschaftsmanagement und Förderpolitik, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW), Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Hannover.
Abstract

Kooperationen in der Forschung, ob zwischen Organisation, disziplinenübergreifend oder über Ländergrenzen hinweg, sind ein wesentlicher Trend in der Wissenschaft. Sie erzeugen Synergieeffekte und machen innovative Forschungsvorhaben häufig überhaupt erst möglich. Zugleich stehen Kooperationen von teilweise sehr unterschiedlichen Partnern vor nicht unerheblichen Risiken, die im ungünstigsten Fall dazu führen können, dass die gemeinsamen Ziele nicht erreicht werden. Im Rahmen des Workshops "Was macht Forschungsverbünde erfolgreich?" werden empirische Befunde zu Ursachen und Bewältigungsstrategien von Kooperationsproblemen vorgestellt und gemeinsam mit Akteuren aus der Praxis diskutiert.

Wie können Ergebnisse in die Praxis übertragen werden? Wie können Kooperationen gestärkt werden?

Dölle, F. (2022, Januar).
Moderation der Podiumsdiskussion Wie können Ergebnisse in die Praxis übertragen werden? Wie können Kooperationen gestärkt werden? auf der Tagung Was macht Forschungsverbünde erfolgreich? Beobachtungen und Empfehlungen für Wissenschaftsmanagement und Förderpolitik, Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, Hannover.

Was macht Forschungsverbünde erfolgreich? Der Beitrag des Forschungsverbundmanagements – Befunde und Empfehlungen aus den Teilstudien des DZHW.

Hückstädt, M., & Janßen, M. (2022, Januar).
Was macht Forschungsverbünde erfolgreich? Der Beitrag des Forschungsverbundmanagements – Befunde und Empfehlungen aus den Teilstudien des DZHW. Impulsvortrag auf dem Workshop "Was macht Forschungsverbünde erfolgreich? Beobachtungen und Empfehlungen für Wissenschaftsmanagement und Förderpolitik", Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW), Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Hannover.

Die externe Begutachtung als Mittel zum Zweck? Über die Herstellung von Legitimation in Berufungsverfahren an deutschen Universitäten.

Walther, L. (2022, Januar).
Die externe Begutachtung als Mittel zum Zweck? Über die Herstellung von Legitimation in Berufungsverfahren an deutschen Universitäten. Vortrag im Rahmen des Seminars 'Zur Schnittmenge von Leistung und sozialer Ungleichheit in Wissenschaft und Hochschule', Arbeitsbereich Hochschulforschung / Hochschulbildung am Institut für Erziehungswissenschaften , Humboldt-Universität zu Berlin.

Kontakt

Bernd Kleimann
Prof. Dr. Bernd Kleimann Abteilungsleitung 0511 450670-363
Frank Dölle
Frank Dölle Stellv. Abteilungsleitung 0511 450670-349

Projekte

Alle Abteilungsprojekte

Mitarbeiter*innen

Alle Abteilungsmitarbeiter*innen

Publikationen

Alle Abteilungspublikationen

Vorträge und Tagungen

Alle Abteilungsvorträge und -tagungen