Bernd Kleimann

Prof. Dr. Bernd Kleimann

Research Area Governance in Higher Education and Science
Head
  • +49 511 450670-363
  • +49 511 450670-960

Bernd Kleimann is head of the Research Area "Governance in Higher Education and Science" at DZHW. He received his postdoctoral qualification (habilitation) in sociology with particular regard to higher education research and organisational sociology from the University of Kassel in 2015. In 2000 he was awarded a doctoral degree in philosophy from the University of Gießen. He studied philosophy and German literature at the Universities of Hagen, Marburg, and Tübingen and worked as researcher at the University of Hamburg. Before joining DZHW in 2014, he conducted research in the area of e-learning and higher education development at HIS GmbH in Hannover. He teaches at the University of Kassel and as a lecturer at the University of Applied Sciences of Osnabrück.

Read more Read less

Academic research fields

Higher education institutions (with special regard to formal organisations), social theory and communication theory, organisational sociology, governance in higher education

Projects

List of projects

Unfortunately, there is no result available for this search combination
Research cluster: Academic Career Dynamics and Professorial Recruitment
Publications

List of publications

Unfortunately, there is no result available for this search combination

Hochschulberatung aus soziologischer Sicht.

Kleimann, B. (2017).
Hochschulberatung aus soziologischer Sicht. In P. Altvater (Hrsg.), Zentrale Fragen der Organisation Hochschule: Hochschulberatung - Fakultätsmanagement - Hochschulbau - Arbeits- und Umweltschutz. Festschrift zur Verabschiedung von Dr. Friedrich Stratmann (Forum Hochschulentwicklung 1|2017) (S. 1-15). Hannover: HIS-Institut für Hochschulentwicklung e. V. (HIS-HE).

Leader, Manager, Mediator? Selbstbeschreibungen deutscher Universitätspräsidenten im Licht der universitären Organisationsstruktur.

Kleimann, B. (2017).
Leader, Manager, Mediator? Selbstbeschreibungen deutscher Universitätspräsidenten im Licht der universitären Organisationsstruktur. Beiträge zur Hochschulforschung Heft 1, 62-79.

Das Ringen um eine prekäre Balance.

Kleimann, B. (2017).
Das Ringen um eine prekäre Balance. Die Neue Hochschule. Heft 1 (2017), 8-11.

Alle mitnehmen.

Kleimann, B. (2016).
Alle mitnehmen. Deutsche Universitätszeitung, Heft 06/2016, 11-13.

Universitätsorganisation und präsidiale Leitung. Führungspraktiken in einer multiplen Hybridorganisation. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Georg Krücken und Prof. Dr. Uwe Schimank.

Kleimann, B. (2016).
Universitätsorganisation und präsidiale Leitung. Führungspraktiken in einer multiplen Hybridorganisation. Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Georg Krücken und Prof. Dr. Uwe Schimank. Springer VS: Wiesbaden. https://dx.doi.org/10.1007/978-3-658-11837-2

Tabus in der Governance von Universitäten.

Kleimann, B. (2015).
Tabus in der Governance von Universitäten. In die hochschule. journal für wissenschaft und bildung. Heft 2, 2015, 26-35.

Philip Selznick: Leadership in Administration.

Kleimann, B. (2015).
Philip Selznick: Leadership in Administration. In S. Kühl (Hrsg.), Schlüsselwerke der Organisationsforschung (S. 626-629). Wiesbaden: Springer VS.

Forschungserfahrung als Berufungskriterium. Anforderungen an zukünftige Professorinnen und Professoren.

Kleimann, B., In der Smitten, S., & Klawitter, M. (2015).
Forschungserfahrung als Berufungskriterium. Anforderungen an zukünftige Professorinnen und Professoren. Forschung und Lehre 8/2015, 644-645.

Universitätspräsidenten als "institutional entrepreneurs"? Unternehmensmythen und Führungsfabeln im Hochschulbereich.

Kleimann, B. (2014).
Universitätspräsidenten als "institutional entrepreneurs"? Unternehmensmythen und Führungsfabeln im Hochschulbereich. In E. Scherm (Hrsg.), Management unternehmerischer Universitäten: Realität, Vision oder Utopie (S. 43-61). München und Mering: Rainer Hampp.

HIS:Magazin 3|2013.

HIS (Hrsg.) - mit Beiträgen von Körner, W., Schneider, H., Scheller, P., Woisch, A., Vogel, B., Ortenburger, A., ... & Benthien, J. (2013).
HIS:Magazin 3|2013. Hannover: HIS.

University Presidents as Wise Leaders? Aristotle’s Phrónêsis and Academic Leadership in Germany.

Kleimann, B. (2013).
University Presidents as Wise Leaders? Aristotle’s Phrónêsis and Academic Leadership in Germany. In W. Küpers & D. Pauleen (Hrsg.), A Handbook of Practical Wisdom. Leadership, Organization and Integral Business Practice (S. 175-195). Farnham: Gower Publishing.

Rollenverständnis und Leitungspraktiken deutscher Universitätspräsidenten.

Kleimann, B. (2013).
Rollenverständnis und Leitungspraktiken deutscher Universitätspräsidenten. HIS:Magazin 3|2013, 14-15.

"Die Universität vorantreiben". Führungspraktiken aus Sicht der Präsidenten.

Kleimann, B. (2013).
"Die Universität vorantreiben". Führungspraktiken aus Sicht der Präsidenten. In Forschung & Lehre, Heft 10, 2013, 818-820.

Ästhetik.

Kleimann, B. (2012).
Ästhetik. In S. Jordan & J. Müller (Hrsg.), Lexikon Kunstwissenschaft. Hundert Grundbegriffe (S. 25-29). Stuttgart: Reclam.

Nutzen Studierende und Professoren eLearning? Einblicke und Erkenntnisse.

Igel, C., Kleimann, B., & Meiers, R. (2011).
Nutzen Studierende und Professoren eLearning? Einblicke und Erkenntnisse. In U. Reinhard (Hrsg.), who is who in e-learning 4.0 (S. 22-27). Heidelberg: whois.
Presentations

List of presentations & conferences

Unfortunately, there is no result available for this search combination

Berufungsbeauftragte an deutschen Universitäten - ein kooperatives Forschungsprojekt.

Kleimann, B. (2020, Februar).
Berufungsbeauftragte an deutschen Universitäten - ein kooperatives Forschungsprojekt. Vortrag auf dem Workshop "Netzwerk Berufungsmanagement"; DZHW und LUH; Hannover.

Ökonomisierung im Hochschulsystem: konzeptionelle Überlegungen.

Kleimann, B. (2020, Januar).
Ökonomisierung im Hochschulsystem: konzeptionelle Überlegungen. Vortrag vor dem LCSS-Kolloquium; LCSS; Hannover.

Digitalisierte Bewertung in Hochschule und Wissenschaft. Neue Formen der evaluativen Selbst- und Fremdbeobachtung in Forschung, Lehre und Administration.

Kleimann, B., & Krüger, A. (2019, November).
Digitalisierte Bewertung in Hochschule und Wissenschaft. Neue Formen der evaluativen Selbst- und Fremdbeobachtung in Forschung, Lehre und Administration. Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin.

Wissenschaftliche Personal(struktur)entwicklung auf dem Weg zur Professur.

Kleimann, B., Möller, T., & Sembritzki, T. (2019, Oktober).
Wissenschaftliche Personal(struktur)entwicklung auf dem Weg zur Professur. DZHW, Hannover.

Theorizing Economization in (German) Higher Education.

Kleimann, B. (2019, August).
Theorizing Economization in (German) Higher Education. Vortrag auf der CHER 32nd Annual Conference, Kassel.

Governance of Higher Education: What comes after New Public Management?

Kleimann, B., Kosmützky, A., Jungbauer-Gans, M., & Ruffing, E. (2019, August).
Governance of Higher Education: What comes after New Public Management? Vortrag auf dem EAIR 41st Annual Forum Leiden, Niederlande.

Die Organisation von Verantwortung - zur Formalisierung der Unterstützung für Geflüchtete an deutschen Hochschulen.

Gottburgsen, A., Kleimann, B., & Berg, J. (2019, Juli).
Die Organisation von Verantwortung - zur Formalisierung der Unterstützung für Geflüchtete an deutschen Hochschulen. Vortrag auf dem Symposium "Studium gleich Integration? Integrationsdynamiken und Kompetenzen in der deutschen Hochschullandschaft am Beispiel Geflüchteter" in Hannover.

Die organisationale Ökonomisierung der Forschung.

Kleimann, B. (2019, Mai).
Die organisationale Ökonomisierung der Forschung. Vortrag im Rahmen des Workshops "Macht. Wissen. Wettbewerb. Deutsche und europäische Wissenschaftspolitik im Technology Race" der Forschungsgruppe "Kooperation und Konkurrenz in den Wissenschaften"; Institut für Zeitgeschichte; München.

Ein Governance-Konzept für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung.

Kleimann, B. (2019, Mai).
Ein Governance-Konzept für die Hochschul- und Wissenschaftsforschung. Vortrag im Rahmen des Forschungstages des DZHW; Hannover.

Wissenschaftsmanagement und Führung in der Leitung von Universitäten: Selbstbeschreibungen und Führungspraktiken deutscher Universitätspräsident*innen.

Kleimann, B. (2019, Mai).
Wissenschaftsmanagement und Führung in der Leitung von Universitäten: Selbstbeschreibungen und Führungspraktiken deutscher Universitätspräsident*innen. Vortrag im Rahmen der Kuratoriumssitzung des Zentrums für Wissenschaftsmanagement Speyer; Hannover.

(Potenzielle) Effekte von Ökonomisierungsdynamiken auf die Governance von Hochschulen.

Kleimann, B. (2019, Mai).
(Potenzielle) Effekte von Ökonomisierungsdynamiken auf die Governance von Hochschulen. Vortrag im Rahmen der Frühjahrstagung "Entwicklungen im Feld der Hochschule" der Sektion Bildung und Erziehung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie; Hannover.

Ökonomisierung der Hochschulen: ein Analysemodell und Überlegungen zu einer Forschungsagenda.

Kleimann, B. (2019, März).
Ökonomisierung der Hochschulen: ein Analysemodell und Überlegungen zu einer Forschungsagenda. Vortrag auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung "Transformation der Gesellschaft - Transformation der Wissenschaft", Magdeburg.

Ökonomisierung im deutschen Hochschulsystem.

Kleimann, B. (2019, Februar).
Ökonomisierung im deutschen Hochschulsystem. Vortrag im Rahmen der AG Organisationsbezogene Hochschulforschung; Hannover.

Raum als Sinndimension der Hochschule.

Kleimann, B., & Stratmann, F. (2019, Februar).
Raum als Sinndimension der Hochschule. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums von Prof. Dr. Stefan Kühl, Universität Bielefeld.

Berufungsverfahren an deutschen Universitäten: Akteurkonstellationen und Bewertungskriterien.

Kleimann, B. (2018, Mai).
Berufungsverfahren an deutschen Universitäten: Akteurkonstellationen und Bewertungskriterien. Vortrag bei der Tagung "Berufungsverfahren: Von der Prozessoptimierung zum Kulturwandel", Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit der HRK.
Curriculum Vitae
since 05/2020

Professorship "Governance in Higher Education and Science" at the Institute of Sociology at the University of Kassel and Head of the research area 3 Governance in Higher Education and Science at the German Centre for Higher Education Research and Science Studies

01/2016 - 05/2020

Acting Head of research area 3 Governance in Higher Education and Science at the German Centre for Higher Education Research and Science Studies

02/2015

Habilitation in Sociology at the University of Kassel

seit 10/2014

Researcher at the DZHW, research unit Governance, Financing, Evaluation

11/2013 - 10/2016

BMBF research project "LiBerTas - Performance Evaluation in Appointment Procedures - the Changing Tradition of Hiring Professors in Academia"

since 2010

Lecturer in the Masters's program "Science and Society" (Leibniz University Hannover)

2010 - 05/2013

DFG research project "University presidents as institutional entrepreneurs" (DFG reference GZ KL 1344/2-1) in cooperation with Prof. Dr. Eva Barlösius (Leibniz University Hannover)

seit 2009

Researcher and project manager in the "Higher Education Management" department of HIS GmbH, now DZHW since 9/2013 (HIS-HE)

2006 - 2009

Deputy Head of the department "Research and Teaching Management" at HIS GmbH

2001 - 2006

Researcher at HIS GmbH

2000 - 2001

Freelance management consultant

2000

Postdoctoral scholarship (DFG Research Training Group Hamburg)

2000

Doctorate in philosophy at the Justus Liebig University of Gießen

seit 1999

Lecturer (Universities of Rostock, FU Berlin, Hannover, Hildesheim)

1999

Researcher at the department of Educational Sciences at the University of Hamburg

1994 - 1997

Doctoral fellow (DFG Research Training Group Hamburg)

1994

Masters's degree (University of Tübingen), with distinction

Read more Read less
Memberships and positions

  • Board member of INCHER-Kassel
  • Member of the board of trustees of the Center for Science and Research Management Speyer
  • Co-editor of the journal Hochschulmanagement
  • Member of the scientific advisory board of Wi-Ho Forschung
  • Fellow at Leibniz Center for Science and Society (LCSS)