Print Logo

DZHW  >  Projekte

Projekte

Projekte



Seitennavigation

National Academics Panel Study (Nacaps)

ProjektlogoNacaps steht für National Academics Panel Study und ist eine neue Längsschnittstudie des DZHW über Promovierende und Promovierte in Deutschland. In regelmäßigen Abständen befragt Nacaps bundesweit Promovierende und Promovierte zu ihren Promotionsbedingungen, Karriereabsichten und Karriereverläufen sowie zu ihren allgemeinen Lebensbedingungen.

Der Bedarf an den durch Nacaps erstmals systematisch erhobenen Daten über Rahmenbedingungen, Motive, Karriereperspektiven und Werdegänge von Menschen, die in der Wissenschaft tätig sind oder waren, ist groß. Von dieser Datenbasis profitieren verschiedene Nutzer(innen)gruppen:

  • Für die Forschung entstehen wertvolle Daten, mit denen Karriereverläufe und Werdegänge detaillierter als bisher untersucht werden können. Zahlreiche, bisher offene Forschungsfragen können damit bearbeitet werden.
  • Für Hochschulen hat das Thema Qualitätsmanagement in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen – und dieser Trend hält weiterhin an. Die Daten können für ein Monitoring zur stetigen Verbesserung bzw. Optimierung der eigenen Nachwuchsförderung genutzt werden.
  • Für eine gute Hochschul- und Wissenschaftspolitik ist die Förderung von Promovierenden und Promovierten ein zentraler Erfolgsfaktor. Die Ausbildung von Hochqualifizierten für den akademischen und außerakademischen Arbeitsmarkt hat eine essentielle Bedeutung für die Leistungs-, Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Deutschland. Bislang ist jedoch wenig darüber bekannt, welche institutionellen Rahmenbedingungen zur Qualifizierung und Förderung bzw. welche Bedingungen der Wissensproduktion besonders förderlich für die Entstehung herausragender wissenschaftlicher Publikationen oder Innovationen sind. Nacaps bietet dazu neue Einblicke.

Für diese verschiedenen Anwendungszwecke werden die Daten

  • für wissenschaftliche Publikationen ausgewertet,
  • institutsexternen Forscher(inne)n als Scientific Use File über das Forschungsdatenzentrum des DZHW zugänglich gemacht und
  • den kooperierenden Hochschulen und in stark aggregierter Form der Fachöffentlichkeit bzw. politischen Entscheidungsträger(innen) über ein Datenportal zur Verfügung gestellt.

Das Projekt ist als längerfristiges Vorhaben angelegt. Im Projektzeitraum von 2017 bis 2019 soll ein Multi-Kohorten-Design für die Forschung und Berichterstattung zum wissenschaftlichen Nachwuchs vom Studienabschluss über die Promotion und Postdoc-Phase bis zur Einmündung in die Professur oder in andere (außerwissenschaftliche) Laufbahnen entwickelt und implementiert werden. Die Arbeitsschwerpunkte in diesem Zeitraum liegen auf

  • der Fortentwicklung und Feinabstimmung des Erhebungsdesigns,
  • der Erarbeitung theoretisch fundierter und an bisherige Studien anschlussfähiger Befragungsinstrumente,
  • der Entwicklung und Umsetzung eines Stichprobenkonzeptes, das perspektivisch Rückschlüsse auf die Grundgesamtheit der Promovierenden und Promovierten in Deutschland zulässt,
  • der Erhebung von Daten zu Promovierenden (ab 2019),
  • der Aufbereitung der Daten und deren Übergabe an das Forschungsdatenzentrum des DZHW zur Veröffentlichung als Scientific Use File und
  • der Entwicklung eines Datenportals, das zunächst basierend auf den Befragungsdaten des Promovierendenpanels und später auch für die Promovierten grundlegende Ausgabe- bzw. Auswertungsmöglichkeiten bietet.

Auftraggeber:
Logo Bundeministerium für Bildung und Forschung

 

Gefördert von:
Logo Bundeministerium für Bildung und Forschung

 

Projektbeginn: 01.01.2017
Projektende: 31.12.2019

http://www.dzhw.eu/projekte/pr_show
© Copyright 2018 by DZHW Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Lange Laube 12, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-532, Fax: 0511 450670-960, E-Mail: