Print Logo

DZHW  >  Projekte

Projekte

Projekte



Seitennavigation

Befragung des wissenschaftlichen Personals an österreichischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Auftrag des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF)

Im Sommer 2013 führte das Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ) im Auftrag des österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF) eine Onlinebefragung des wissenschaftlichen Personals an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Österreich durch. Der FWF ist eine öffentlich finanzierte Einrichtung der antragsbasierten Forschungsförderung in Österreich. Die Befragung war der Drittmittelförderung durch den FWF in seinen verschiedenen Dimensionen gewidmet, insbesondere das Antragsverhalten, der Antragserfolg, die Bekanntheit von Fördereinrichtungen, speziell die Bekanntheit des FWF und dessen Förderangebot, sowie die Einstellungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu den Zielen und Grundsätzen des FWF, dessen Kriterien für die Förderentscheidungen sowie Kriterien für die Auswahl von Gutachterinnen und Gutachtern. Daneben wurden die Einstellungen der österreichischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gegenüber der Serviceleistung des FWF-Sekretariats erhoben.

Die Befragung ordnet sich inhaltlich und methodisch in die iFQ-Wissenschaftsbefragungen – Barometer für die Wissenschaft ein. Außerdem wurde auf einer im Jahr 2002 vom Umfrageinstitut SPECTRA durchgeführten Befragung der österreichischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aufgebaut.

Die Ergebnisse der Befragung des wissenschaftlichen Personals an österreichischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Auftrag des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF) sind frei verfügbar.

Projektbeginn: 31.03.2013
Projektende: 31.03.2014

http://www.dzhw.eu/projekte/pr_show
© Copyright 2017 by DZHW Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Lange Laube 12, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-532, Fax: 0511 450670-960, E-Mail: