Print Logo

DZHW  >  Projekte

Projekte

Projekte



Seitennavigation

Absolventenpanel Prüfungsjahrgang 2009

Mit dem Absolventenjahrgang 2009 hat der DZHW-Arbeitsbereich Absolventenforschung nach 1989, 1993, 1997, 2001 und 2005 bereits die sechste Hochschulabsolventenkohorte befragt. Die erste Erhebung fand ca. ein Jahr nach dem Hochschulabschluss statt. Die zweite startete im Jahr 2015. Sie richten sich an Absolvent(inn)en aller Fachrichtungen und Hochschularten und liefert bundesweit repräsentative Ergebnisse. Die Förderung des Projekts erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Eine Besonderheit des Jahrgangs 2009 ist die hohe Zahl an Bachelorabsolvent(inn)en. Sie stellen erstmals in der Zeitreihe der DZHW-Absolventenforschung einen wesentlichen Teil aller Hochschulabsolvent(inn)en. Von besonderem Interesse ist für diese Gruppe einerseits der Vergleich mit den Absolvent(inn)en traditioneller Studiengänge, z.B. hinsichtlich der Veränderungen des Studiums und der nachhochschulischen Werdegänge. Andererseits bietet die neue Studienstruktur die Möglichkeit, nach dem Bachelorabschluss entweder direkt in den Beruf zu starten, ein weiteres Masterstudium aufzunehmen oder aber beide Optionen zu kombinieren.

Angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise erhält auch die Frage nach dem beruflichen Übergang und Verbleib ein besonderes Gewicht: Wie sehen die Berufschancen von Hochschulabsolvent(inn)en in dieser Situation aus und zu welchen Konditionen steigen sie in den Beruf ein? Gibt es einen Anstieg an Praktika nach dem Studium? Diese und weitere Fragen konnten mit der ersten Befragung beantwortet werden, deren Ergebnisse im Herbst 2011 publiziert wurden. Vorab wurde bereits ein Bericht mit Sonderauswertungen zur Situation der Bachelorabsolvent(inn)en verfasst, der im Mai 2011 veröffentlicht wurde.

Die zweite Welle befasst sich mit den mittelfristigen Werdegängen und vor allem mit den Unterschieden in der beruflichen Positionierung von Personen mit Bachelor- und Masterabschluss. Darüber hinaus werden Fragen nach der (räumlichen) Mobilität und nach den Motiven für die Aufnahme einer Promotion vertieft behandelt. Ergebnisse der zweiten Befragung wurden im Oktober 2016 veröffentlicht.

Eine weitere Befragung ist für das Jahr 2019 geplant. Damit können auch die langfristigen Entwicklungen für diesen Absolventenjahrgang beobachtet und analysiert werden.

Gesamtprojekt

Publikationen:

* = referiert

  • Briedis, K., Klüver, S., Trommer, M. (2016).
    Zwischen Etablierung, Stabilisierung und Aufstieg: Berufliche Entwicklung der Hochschulabsolvent(inn)en 2009. (Forum Hochschule 4|2016). Hannover: DZHW.
    ISBN 978-3-86426-053-7
    Download | Bestelloptionen | Pressemitteilung
  • Rehn, T., Brandt, G., Fabian, G., & Briedis, K. (2011).
    Hochschulabschlüsse im Umbruch. Studium und Übergang von Absolventinnen und Absolventen reformierter und traditioneller Studiengänge des Jahrgangs 2009 (HIS:Forum Hochschule 17/2011). Hannover: HIS.
    ISBN 978-3-86426-002-5
    Download | Bestelloptionen | Pressemitteilung
  • Briedis, K., Brandt, G., Fabian, G., & Rehn, T. (2011).
    Bachelorabsolventen im Fokus. In Briedis, K., Heine, C., Konegen-Grenier, C., & Schröder, A.-K. (Hrsg.), Mit dem Bachelor in den Beruf. Arbeitsmarktbefähigung und -akzeptanz von Bachelorstudierenden und -absolventen (S. 53-82). Essen: Edition Stifterverband.
    ISBN 978-3-922275-44-2

Alle Publikationen anzeigen

Auftraggeber:
Logo Bundeministerium für Bildung und Forschung

 

Projektbeginn: 01.04.2009
Projektende: 31.12.2016

http://www.dzhw.eu/projekte/pr_show
© Copyright 2017 by DZHW Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Lange Laube 12, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-532, Fax: 0511 450670-960, E-Mail: