Print Logo

DZHW  >  Projekte

Projekte

Projekte



Seitennavigation

Studienqualitätsmonitor

ProjektlogoÜber den Studienqualitätsmonitor (SQM) werden seit 2007 jährlich die Studienqualität und die Studienbedingungen an deutschen Hochschulen aus Sicht der Studierenden erhoben. Das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in Hannover und die AG Hochschulforschung der Universität Konstanz führen die bundesweit repräsentative Online-Befragung gemeinsam durch. Durch den jährlichen Befragungsturnus lassen sich Veränderungen in den Studienbedingungen an den Hochschulen nachzeichnen, die sich beispielsweise aus strukturellen Veränderungen des Hochschulsystems (wie z.B. der Studienstrukturreform) oder anderen Reformmaßnahmen auf Bundes- und Hochschulebene ergeben können.

Die beteiligten Hochschulen erhalten jährlich exklusiv ihre hochschulbezogenen Ergebnisse und zusätzlich die bundesweiten Vergleichszahlen für eigene Evaluationen und das hochschulinterne Qualitätsmanagement.

Die Studienqualität wird mit erprobten Fragen und Indikatoren über einen Online-Fragebogen erhoben. Das Befragungsinstrument wird regelmäßig unter inhaltlichen und methodischen Gesichtspunkten überprüft und somit an die aktuellen Bedingungen in den Hochschulen angepasst.

Publikationen:

* = referiert

  • Grützmacher, J., & Willige, J. (2016).
    Die Studieneingangsphase aus Studierendensicht. Ergebnisse aus dem Studienqualitätsmonitor 2015. Hannover: DZHW.
    Download
  • Willige, J. (2015).
    Studienqualitätsmonitor 2014. Studienqualität und Studienbedingungen an deutschen Hochschulen. (DZHW: Projektbericht Dezember 2015). Hannover: DZHW.
    Download
  • Woisch, A. (2014).
    Beschäftigungsfähigkeit im Urteil von Studierenden. Empirische Anhaltspunkte aus dem Studienqualitätsmonitor SQM. Zeitschrift für Beratung und Studium, 3/2014, S. 71-76.
  • Woisch, A., Willige, J., & Grützmacher, J. (2014).
    Studienqualitätsmonitor 2013. Studienqualität und Studienbedingungen an deutschen Hochschulen (DZHW: Projektbericht September 2014). Hannover: DZHW.
    Download | Pressemitteilung
  • Bargel, T., Heine, C., Multrus, F., & Willige, J. (2014).
    Das Bachelor- und Masterstudium im Spiegel des Studienqualitätsmonitors. Entwicklungen der Studienbedingungen und Studienqualität 2009 bis 2012 (Forum Hochschule 02|2014) .
    ISBN 978-3-86426-037-7
    Download | Bestelloptionen | Pressemitteilung
  • Heublein, U., & Mergner, J. (2013).
    Studienabbruch in den Fachbereichen Maschinenbau und Elektrotechnik - Sekundärauswertungen aus dem Studienqualitätsmonitor 2007 - 2011. Maschinenhaus – die VDMA Initiative für Studienerfolg,HIS-Bericht 1/4, Frankfurt am Main: VDMA.
    Download
  • Willige, J., & Woisch, A. (2012).
    Studienqualitätsmonitor - Bundesweite Online-Befragung zur Studienqualität. HIS:Magazin 3|2012, 7.
  • Autorengruppe Studienqualitätsmonitor - DZHW-Autor(inn)en: Grützmacher, J., Ortenburger, A., Poskowsky, J., & Willige, J. (2012).
    Studienqualitätsmonitor 2009. Vergleich mit den Erhebungen 2007 und 2008.
    Download
  • Bargel, T., Müßig-Trapp, P., & Willige, J. (2008).
    Studienqualitätsmonitor 2007. Studienqualität und Studiengebühren (HIS:Forum Hochschule 1/2008). Hannover: HIS.
    ISBN 1863-5563
    Download | Bestelloptionen | Pressemitteilung

Neueste 3 Publikationen anzeigen

Vorträge:

* = mit Peer-Review

  • Grützmacher, J. ( 2017, March).
    Der Studienqualitätsmonitor als bundesweites Erhebungsinstrument für Studienqualität und Studienbedingungen. Vortrag auf dem DGB-Workshop "Wann ist ein Studium ein Gutes Studium?", Ruhr-Universität Bochum .
    Download

Alle Vorträge anzeigen

Pressemitteilung:

Studienqualitätsmonitor 2016 startet: Wie zufrieden sind Studierende mit den Studienbedingungen an ihrer Hochschule? (20.6.2016)

Kooperationspartner:
Logo AG Hochschulforschung der Universität Konstanz

 

Projektbeginn: 01.03.2007

http://www.dzhw.eu/projekte/pr_show
© Copyright 2017 by DZHW Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Lange Laube 12, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-532, Fax: 0511 450670-960, E-Mail: