Print Logo

 

Forschungsbasiertes Gestaltungswissen für Hochschule und Politik: Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung

 

Das DZHW betreibt anwendungsorientierte empirische Forschung. Die Arbeitsschwerpunkte liegen einerseits in der Hochschulforschung mit Analysen zu Studierenden und Absolventen, Fragen des lebenslangen Lernens, der Steuerung und Finanzierung sowie andererseits in der Wissenschafts- und Organisationsforschung. Es versteht sich als Teil der wissenschaftlichen Gemeinschaft und als Dienstleister für Hochschulen und Politik.

Aktuelles aus dem DZHW

16.9.2017
DZHW untersucht Hochschulzugang von Geflüchteten

Das DZHW untersucht im laufenden Projekt „Wege von Geflüchteten an deutsche Hochschulen (WeGe)“ unter welchen Bedingungen und auf welche...
weiterlesen...

15.9.2017 Pressemitteilung
Abiturienten sehen ihre Zukunft positiv
Was planen Studienberechtigte kurz vor und kurz nach ihrem Schulabschluss für ihren beruflichen Werdegang? Das DZHW hat den Jahrgang 2015 befragt....
weiterlesen...
22.8.2017
Online Probing soll Befragungssystem des DZHW verbessern
Das DZHW führt heute einen Workshop zum Thema „Online Probing“ durch. Geleitet wird der Workshop von Dr. Lars Kaczmirek, seit 2016 Leiter des...
weiterlesen...
19.7.2017
Neues Projekt: Absolventenpanel 2017
Forschungsverbund aus DZHW, INCHER-Kassel und ISTAT setzt auf neues, intelligentes Forschungsdesign bei Längsschnittstudie zu Hochschulabsolventinnen und...
weiterlesen...

Weitere aktuelle Meldungen
RSS-Feed DZHW-Meldungen

Aktuelle Projektergebnisse

Aus den DZHW-Projekten

79,8 %

der litauischen Studierenden mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung (Bildungsausländer) im Wintersemester 2013/14 waren Frauen. Ähnlich hohe Anteile an weiblichen Studierenden weisen die Bildungsausländer aus Weißrussland (79,7%) und der Russischen Föderation (77,7%) aus.

Wissenschaft Weltoffen 2015

 

Aktuelle Publikationen

  • De Vogel, S. (2017).
    Wie beeinflussen Geschlecht und Bildungsherkunft den Übergang in individuelle und strukturierte Promotionsformen? KZFSS Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, online first.
    doi: 10.1007/s11577-017-0485-7
  • Heßelmann, F. (2017).
    Die Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis als „White Man’s Burden“? Kultureller Rassismus im Diskurs über wissenschaftliches Fehlverhalten. In Lessenich, S. (Hrsg.), Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016. [im Erscheinen].
  • Schneider, H., Franke, B., Woisch, A., Spangenberg, H. (2017).
    Erwerb der Hochschulreife und nachschulische Übergänge von Studienberechtigten. Studienberechtigte 2015 ein halbes Jahr vor und ein halbes Jahr nach Schulabschluss. (Forum Hochschule 4|2017). Hannover: DZHW.
    ISBN 978-3-86426-057-5
    Download | Bestelloptionen | Pressemitteilung

Weitere Publikationen

http://www.dzhw.eu/index_html
© Copyright 2017 by DZHW Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Lange Laube 12, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-532, Fax: 0511 450670-960, E-Mail: