Print Logo

Projekte – Aktuell

Projekte – Aktuell



Seitennavigation

WiNbus - Ein Online-Panel für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland

ProjektlogoWiNbus ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Online-Access-Panel für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland. Zur Zielgruppe von WiNbus gehören alle, die sich an einer Hochschule oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung wissenschaftlich weiterqualifizieren. Mit WiNbus ist es möglich, regelmäßig Befragungen unter Nachwuchswissenschaftler(inne)n durchzuführen. Die Resultate der Erhebungen fließen in einen jährlichen Projektbericht ein. Damit ist die Möglichkeit gegeben, vertiefte Einblicke in die Wahrnehmung und Beurteilung des Wissenschaftsstandortes Deutschland zu nehmen. Die Ergebnisse sollen auch für den Bundesbericht zur Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses (BuWiN) genutzt werden. Je nach Fragestellung und Bedarf werden neben quantitativen Methoden der Online-Erhebung weitere methodische Ansätze genutzt.

Das Panel wird seit 2008 sukzessive aufgebaut und ständig aufgefrischt. Teilnehmer(innen) sind Nachwuchswissenschaftler(innen) aus unterschiedlichen Arbeitskontexten. So wurden bisher Personen einbezogen, die in einem Arbeitsverhältnis mit einer Fachhochschule oder Universität stehen oder an einer außeruniversitären Forschungseinrichtung beschäftigt sind. Außerdem wurden Promovierende befragt, die von einem Begabtenförderwerk gefördert werden. Eine Ausweitung auf weitere Gruppen des wissenschaftlichen Nachwuchses (wie z.B. für Promovierende) ist geplant.

Bisher wurden Befragungen durchgeführt, die sich mit der Einstellung des wissenschaftlichen Nachwuchses zum Bologna-Prozess, mit den Karriereorientierungen und mit der internationalen Vernetzung, Ausrichtung und Mobilität der Nachwuchswissenschaftler(innen), den Promotionsbedingungen sowie den Laufbahnentscheidungen für oder gegen eine wissenschaftliche Karriere befassen.

Weitere Informationen zu WiNbus sowie eine Übersicht der bisher publizierten Studien finden Sie auf der Projektwebseite.

Publikationen:

* = referiert

  • Schürmann, R., & Sembritzki. T. (2017).
    Wissenschaft und Familie. Analysen zur Vereinbarkeit beruflicher und familialer Anforderungen und Wünsche des wissenschaftlichen Nachwuchses. (DZHW: Projektbericht Januar 2017). Hannover: DZHW.
    Download | Pressemitteilung
  • Krempkow, R., Sembritzki, T., Schürmann, R, & Winde, M. (2016).
    Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Bedarf, Angebote und Perspektiven - eine empirische Bestandsaufnahme im Zeitvergleich.
    ISBN 978-3-922275-67-1
    Download | Pressemitteilung
  • Netz, N., & Jaksztat, S. (2016).
    Explaining scientists’ plans for international mobility from a life course perspective. Research in Higher Education (Online first). *
    doi:10.1007/s11162-016-9438-7 | Download

Alle Publikationen anzeigen

Vorträge:

* = mit Peer-Review

  • Netz, N., & Jaksztat, S. (2016).
    Explaining scientists’ plans for international mobility from a life course perspective. Vortrag auf der DZHW Summer School in Higher Education Research and Science Studies, Leibniz Universität Hannover.
  • Sembritzki, T., & Schürmann, R. ( 2015, Oktober).
    Creating New Opportunities, Facing New Challenges: Reconciliation of Family Life and Career for Young Academics. Vortrag auf der 6. Jahrestagung der Society for Longitudinal and Life Course Studies (SLLS) "Life Courses in Cross-National Comparison: Similarities and Differences" in Dublin. *
    Download

Alle Vorträge anzeigen

Gefördert von:
Logo Bundeministerium für Bildung und Forschung

 

Projektbeginn: 01.03.2008
Projektende: 31.08.2016

http://www.dzhw.eu/abteilungen/bildung/projekte/pr_detail
© Copyright 2017 by DZHW Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH, Lange Laube 12, 30159 Hannover, Tel.: 0511 450670-532, Fax: 0511 450670-960, E-Mail: